Zur Startseite RWE Logo

Background

Neues aus dem Konzerthaus Dortmund

»Das wäre doch etwas für die hörbar.« Diesen Satz hören wir in Besprechungen regelmäßig. Weil nunmal nicht alles in unserem Konzerthaus-Magazin Platz findet, wir Interessantes und Informatives ebenso wie Unterhaltsames und Kurioses rund um das Konzertleben aber dennoch nicht für uns behalten möchten, üben die Kollegen jetzt schon einmal den Satz »Das wäre doch etwas für die Webseite.« Denn hier werden wir in Zukunft kleinere und größere Geschichten rund um das Konzerthaus erzählen.

 

pressekontakt

Dr. Jan Boecker

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T 0231 - 22 696 151
E-Mail schreiben

Bild zu Prokofiewmarathon: Trainingstipp Nr. 6

Wer einen Marathon bestreiten möchte, muss ausreichend trinken und zwischendurch neue Energie zuführen. Bei einem Konzertmarathon ist der Energieverbrauch möglicherweise nicht ganz so groß, dennoch richten wir beim Prokofiewmarathon natürlich die üblichen Verpflegungsstationen ein, an denen das Restaurant Stravinski die Langstreckenhörer versorgt.

Stichwort Motivation. Die auch über längere Strecken aufrecht zu erhalten ist reine Übungssache. Dazu sollte man seine Laufdistanz nach und nach steigern. Für den Prokofiew-Marathon trainiert man am besten hiermit:

 

Bild zu Prokofiewmarathon: Trainingstipp Nr. 4

Beliebter Bestandteil eines effektiven Lauftrainings ist das Intervalltraining. Das kann als Vorbereitung auf den Prokofiew-Klaviermarathon keinesfalls schaden. Zum Intervalltraining bitte hier entlang.

Bild zu Prokofiewmarathon: Trainingstipp Nr. 3

Natürlich gibt es zum Laufen eine Menge Hightech-Funktionskleidung. Doch für eine erfolgreiche Marathon-Teilnahme ist die nicht entscheidend. Für den Prokofiew-Marathon eignet sich sicher alles von Jeans und Pulli bis zum Maßanzug mit Fliege und Einstecktuch.

42.195 km ist die Marathonstrecke lang: Die Profis laufen sie in etwas mehr als zwei Stunden. Der Prokofiew-Klaviermarathon im Konzerthaus geht über eine Distanz von 19 Sätzen und fest steht: Alle gelangen zeitgleich nach etwa drei Stunden ins Ziel. Dennoch ist Ausdauer gefragt. Wir empfehlen daher einen Testlauf über eine kürzere Strecke, beispielsweise mit unserer ehemaligen »Jungen Wilden« Yuja Wang am 04. Oktober.

Bild zu Trainingsplan für den Prokofiewmarathon

In gut einem Monat eröffnen wir die Zeitinsel Sergej Prokofiew mit einem Marathonkonzert: alle fünf Klavierkonzerte an einem Abend. 

 

Und Vorbereitung ist bekanntlich alles – vor allem beim Marathon! Damit unser Publikum am 30. Oktober gut trainiert zum Prokofiew-Klaviermarathon an den Start gehen kann, geben wir in den nächsten Tagen und Wochen wertvolle Tips zum Marathon-Training. Los geht’s beim Laufen bekanntlich mit der Wahl des richtigen Schuhwerks. Je nach Läufertyp eignet sich auch für Prokofiew sicher eines der abgebildeten Modelle (von unseren »Jungen Wilden« im Konzerthaus erfolgreich probegelaufen).

 

Unseren weiteren Trainingstipps können Sie übrigens auch auf Facebook und Twitter unter #Prokofiewmarathon folgen.

Bild zu Bestens präpariert

Das Konzerthaus-Team glaubt, ach nein, es weiß: Sein Dortmunder Publikum ist nicht nur durchweg gutaussehend, freundlich und gebildet, es ist sogar bestrebt, sich im Konzert noch weiterzubilden. Damit die Hintergründe des Programms, dargestellt von handverlesenen Autoren im Auftrag des Hauses, sich den Besuchern nicht erst im Saal oder auf dem Weg dorthin eröffnen, bietet das Konzerthaus Programmhefte zu den eigenen klassischen Konzerten schon ab dem Vorabend der Veranstaltung an. In dieser Saison sind die Hefte ab ca. 16.00 Uhr des Vortags im Ticketing erhältlich.

Bild zu Mit dem Konzerthaus zur Last Night of the Proms

Bereits zum dritten Mal lädt WDR 3 zur deutschlandweit größten Live-Übertragung der Last Night of the Proms – jener legendären Abschlussveranstaltung des großen Londoner Sommerfestivals – aus der Royal Albert Hall ein. 

 

Da die 5000 Plätze in selbigem Saal schon immer binnen kürzester Zeit ausverkauft waren, haben Live-Übertragungen in England schon länger Tradition – ob in den der Royal Albert Hall gegenüberliegenden Hyde Park oder in andere britische Städte: Die Menschen (ver-)kleiden sich festlich, packen den Picknickkorb und singen am Ende aus vollem Halse mit, wenn es heißt »Rule, Britannia!«. 

 

Inzwischen genießt auch die von WDR 3 organisierte Live-Übertragung in die Dortmunder DASA Kult-Status und auch hierfür sind die Tickets längst vergriffen. Doch wir würden natürlich nicht Lust auf diese Veranstaltung wecken, wenn wir nicht ein Ass im Ärmel hätten! Als WDR-3-Kulturpartner verlosen wir 2 x 2 Karten für die WDR-3-Liveübertragung der Last Night of the Proms in die DASA am 13.09.2014. Um teilzunehmen, schreiben Sie uns bis zum 01.09.2014 entweder eine Mail, eine Facebook-Nachricht oder einen Tweet

 

Hinweis: Die Verlosung hat inzwischen stattgefunden. Eine Teilnahme ist leider nicht mehr möglich.

Bild zu Pop-Abo 2014|15 veröffentlicht

Wir sind es von den klassischen Künstlern gewohnt, Termine zwei-drei Jahre im Voraus zu fixieren – große Orchestertourneen oder besondere Projekte erfordern oftmals noch mehr Vorlauf. Im Pop-Bereich ticken die Uhren etwas anders, weshalb das Pop-Abo bei uns immer eine Sonderstellung einnimmt und nicht mit den anderen Konzerten bereits im April veröffentlicht wird.

 

Doch pünktlich zur Sommerpause steht nun auch das Pop-Abo 2014|15: Vier Acts aus vier Ländern werden wieder Pop-Musik vom Feinsten, abgestimmt auf die wunderbare Konzerthaus-Akustik, zum Besten geben.

 

Dieses Jahr sind im Pop-Abo zu Gast: 

Do 23.10.2014 · Ane Brun

Do 06.11.2014 · Tina Dico

Sa 06.12.2014 · Mighty Oaks

Sa 07.02.2015 · Tindersticks

 

Gleich mal reinhören? Auch kein Problem:

 

 

Wer bereits ein Pop-Abo hat, muss nichts unternehmen: es verlängert sich automatisch. Nur im Falle einer Kündigung müsste diese bis zum 12. September 2014 bei uns eingehen.