News AUS DEM
KONZERTHAUS DORTMUND

  • Freitag
    06
    Okt
    2017

    Chopin aus dem Konzerthaus

    Gerne erinnern wir uns zurück an den Abend im April, als Daniil Trifonov und das Mahler Chamber Orchestra Chopins Klavierkonzerte darboten und gleichzeitig aufzeichneten. In der Presse war über den Solisten anschließend zu lesen: »Technisch atemberaubendes Können paart sich bei ihm mit überschäumender Dramatik im entschiedenen Willen, aufs Ganze zu gehen.«

    Um die Erinnerung an diesen wunderbaren Abend lebendig zu halten, können wir Konzerthaus-Kunden nun ein besonderes Angebot machen: Sie erhalten den Mitschnitt »Chopin Evocations« aus dem KONZERTHAUS DORTMUND, der am 6. Oktober bei der Deutschen Grammophon erschien, über unser Ticketing zum Preis von 20 € (zzgl. 3 € Versandkosten). Die Doppel-CD ist ab sofort bei uns vor Ort erhältlich und telefonisch bestellbar: T 0231 – 22 696 200. 

    Wer das Mahler Chamber Orchestra wieder einmal live erleben möchte, hat dazu schon am 17. November Gelegenheit, wenn das MCO mit Geigerin Isabelle Faust Bergs Violinkonzert interpretiert und Omer Meir Wellber zudem Mahlers 1. Sinfonie dirigiert.

    Mehr atmosphärische Fotos von der CD-Aufnahme im KONZERTHAUS DORTMUND aus der Insider-Perspektive von MCO-Musiker Geoffroy Schied gibt es übrigens auf dem Instagram-Account des Mahler Chamber Orchestra.

  • Montag
    11
    Sep
    2017

    Ministerin zu Gast im Konzerthaus Dortmund

    Bild zu Ministerin zu Gast im Konzerthaus Dortmund

    Ministerin Pfeiffer-Poensgen vom neuen NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft im Gespräch mit Konzerthaus-Intendant Benedikt Stampa.

    Erst wenige Wochen im Amt, verknüpfte die Ministerin ihren Besuch der Konzertanten Oper »La clemenza di Tito« unter Teodor Currentzis mit einem persönlichen Austausch, um mehr über das KONZERTHAUS DORTMUND bzw. die Kulturlandschaft der Region zu erfahren. Die neue Landesregierung will Kulturpolitik als »dialogisches Handeln« verstehen und kulturell eine neue Aufbruch-Stimmung in NRW schaffen.

  • Dienstag
    11
    Jul
    2017

    Wilo Foundation vergibt »Operncredits« an Studierende

    Bild zu Wilo Foundation vergibt »Operncredits« an Studierende

    Kostenlose Tickets für die Reihe Konzertante Oper im KONZERTHAUS DORTMUND

    »Konzertante Oper« am KONZERTHAUS DORTMUND, ein Musik-Genre abseits des Mainstreams, wird seit Jahren von der Wilo-Foundation gefördert. Damit auch Studierende sich auf große Oper einlassen und Dirigenten wie Teodor Currentzis und Jérémie Rhorer mit Klassikern des Repertoires erleben können, ermöglicht die Wilo-Foundation in der Saison 2017/18 die »Operncredits« mit kostenlosen Studierenden-Tickets.

    Klassikrebell, Exzentriker, Enfant terrible, Pult-Dandy – dies sind nur einige der Attribute, mit denen Teodor Currentzis versehen wird. Doch wie man ihn auch nennen möchte, fest steht, dass seine Interpretationen mit ihrer faszinierenden Mischung aus Detailverliebtheit und Radikalität niemanden kalt lassen. Mit grandioser Verve und mitreißender Leidenschaft stürzt Currentzis sich mit seinem Ensemble MusicAeterna auf die Partituren und bläst noch den letzten Staub der Jahrhunderte hinweg. Daran, dass Mozarts Oper »La clemenza di Tito« über einen Regenten, den ob seiner Machtfülle Skrupel befallen, auch heute Aktualität und Brisanz besitzt, wird Currentzis also keinen Zweifel lassen. 

    Wenig später führt der Wahlrusse erneut sein Ensemble MusicAeterna nach Dortmund, um erstmals Puccinis Oper »La bohème« auf die Konzerthaus-Bühne zu bringen. Die ironischen Zwischentöne und der subtile Humor, die fest in Rossinis Partitur des »Barbier von Sevilla« verankert sind, sind wiederum wie gemacht für einen Dirigenten wie Jérémie Rhorer und sein Ensemble Le Cercle de l’Harmonie, die darin ihre viel gepriesenen dramatischen Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

    Für die »Operncredits« steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung, das Studenten bis 27 Jahre ab sofort per E-Mail an operncredit@konzerthaus-dortmund.de abrufen können.

     

    Das Angebot gilt für folgende Veranstaltungen:

    Sa 09.09.2017 · 19.00 Uhr
    La clemenza di Tito
    Solistenensemble, MusicAeterna Chor und Orchester, Teodor Currentzis Dirigent

    So 05.11.2017 · 18.00 Uhr
    La Bohème
    Solistenensemble, MusicAeterna Chor und Orchester, Teodor Currentzis Dirigent

    Di 19.12.2017 · 19.00 Uhr
    Der Barbier von Sevilla
    Solistenensemble, Le Cercle de l’Harmonie, Jérémie Rhorer Dirigent