Friedrich Haider

Friedrich Haider studierte an der Wiener Musikakademie und war Schüler von Nikolaus Harnoncourt. Von 1991 bis 1995 war er Chefdirigent der Opéra National du Rhin in Strassburg, heute gastiert er an vielen bedeutenden Opernhäusern weltweit, u. a. an der Wiener und der Bayerischen Staatsoper, der Sächsischen Staatsoper Dresden und am Teatro La Fenice Venedig. 2006 gab er sein Debüt an der Metropolitan Opera New York mit Verdis »Rigoletto«. Sein Repertoire umfasst über 70 Titel aus allen Stilepochen. Er steht am Pult zahlreicher Symphonieorchester wie dem London Symphony Orchestra, der Tschechischen Philharmonie oder dem Tokyo Philharmonic Orchestra. Bei der Slowakischen Philharmonie ist er seit 2001 ständiger Gastdirigent. Von 2004 bis 2011 war Friedrich Haider Chefdirigent der nordspanischen Oviedo Filarmonía. Seit 2012 ist er Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Oper am Slowakischen Nationaltheater in Bratislava. In der aktuellen Saison dirigiert er dort u. a. »Rigoletto« und »La traviata« von Verdi, »La Bohème«von Puccini und »Die Fledermaus« von Johann Strauß. Bei Klangvokal war er bereits 2012 beim Doppelabend mit »Le Villi« von Puccini und der »Misa tango« von Luis Bacalov zu Gast.