Marc Minkowski

Marc Minkowski entschied sich früh für eine Dirigentenlaufbahn. Im Alter von 19 Jahren gründete er das Ensemble Les Musiciens du Louvre, welches unter seiner Leitung eine aktive Rolle bei der Erneuerung der barocken Aufführungspraxis einnahm und sich intensiv mit dem französischen Repertoire und der Musik Händels auseinandersetzte, bevor es sein Repertoire für Mozart, Rossini, Offenbach und Wagner öffnete.

Als Gastdirigent ist Marc Minkowski regelmäßig an den renommiertesten Opernhäusern und Konzertsälen der Welt zu erleben, darunter die Opéra national de Paris, das Théâtre du Châtelet und die Opéra Comique, die Opernhäuser von Brüssel, Zürich, Venedig, Moskau, Berlin, Amsterdam und Wien (Theater an der Wien und Wiener Staatsoper) sowie die Festspiele in Salzburg und Aix-en-Provence. In der Saison 2014/15 debütierte er am Royal Opera House Covent Garden und am Teatro alla Scala. Im selben Jahr begann er eine Mozart/Da-Ponte-Trilogie beim Festival im schwedischen Drottningholm zu erarbeiten, eine Kooperation mit der Opéra Royal de Versailles. Opernengagements in der Saison 2017/18 umfassen u. a. »La vie parisienne« und »Pelléas et Mélisande« an der Opéra National de Bordeaux, »Mârouf, savetier du Caire« ebenfalls in Bordeaux und an der Opéra Comique sowie »Don Giovanni« am Royal Opera House Covent Garden.

Marc Minkowski ist auch auf dem Konzertpodium, besonders mit Repertoire des 19. und 20. Jahrhunderts, sehr gefragt und leitete Orchester wie das BBC Symphony Orchestra, Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, Orchesterensemble Kanazawa, Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, die Staatskapelle Dresden, Berliner und Wiener Philharmonikern, das Mozarteumorchester Salzburg, Cleveland Orchestra, Swedish und Finnish Radio Symphony Orchestra, Orchestre National du Capitole de Toulouse sowie Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg.

Marc Minkowski wurde 2016 zum Intendanten der Opéra National de Bordeaux ernannt, 2011 gründete er das Festival »Ré Majeure« auf der Île de Ré an der französischen Atlantikküste. Von 2013 bis 2017 war er Künstlerischer Leiter der »Mozartwoche«.