Les Musiciens du Louvre

Das 1982 von Marc Minkowski gegründete Ensemble Les Musiciens du Louvre erweckt das Repertoire des Barock, der Klassik und der Romantik auf Originalinstrumenten zu neuem Leben. Seit 30 Jahren hat dieses Ensemble durch seine Neuinterpretation der Werke von Händel, Purcell und Rameau neue Maßstäbe gesetzt. Auch seine Aufführungen von Haydn und Mozart und neuerdings Bach und Schubert fanden hohe Beachtung. Seine Interpretationen der französischen Musik des 19. Jahrhunderts – u. a. Berlioz (»Les nuits d’été«, »Harold en Italie«), Bizet (»L’Arlésienne«) und Massenet (»Cendrillon«) – fanden ebenfalls viel Anerkennung.

Zu den jüngsten Opernerfolgen des Ensembles zählen eine Mozart-Gala zum 30. Geburtstag des Orchesters, »Alceste« (Opéra de Paris), »Orfeo ed Euridice« (Salzburg, MC2: Grenoble), »Armide« (Wiener Staatsoper), »Hoffmanns Erzählungen« (Salle Pleyel, Paris), »Der Fliegende Holländer« (Opéra de Versailles, MC2: Grenoble, Wiener Konzerthaus, Palau de la Música Barcelona), »Lucio Silla« (»Mozartwoche«, »Salzburger Festspiele« und »Musikfest Bremen«, wo das Orchester seit 1995 regelmäßig auftritt), »Le nozze di Figaro« (Theater an der Wien, Opéra Royal de Versailles) und »Don Giovanni« (Opéra Royal de Versailles).

In der Saison 2017/18  wird das Orchester mit Werken von Bach auf vier Europa-Tourneen zu erleben sein (Weihnachtsoratorium, Kantaten, gesungen von Anne Sofie von Otter, Brandenburgische Konzerte und Matthäus-Passion). In Paris wird es zwei Werke von Mozart spielen: sein Requiem in einer szenischen Produktion von Bartabas und seiner Académie équestre im La Seine Musicale sowie »Così fan tutte« in einer Inszenierung von Ivan Alexandre an der Opéra Royal de Versailles und in einer konzertanten Aufführung in Grenoble.

Nach der Einspielung des gesamten Zyklus der »Londoner Sinfonien« von Haydn für Naïve 2010 und Schuberts Sinfonien 2012 veröffentlichte das Orchester 2013 den »Fliegenden Holländer« in den Vertonungen von Dietsch (»Le vaisseau fantôme«) und Wagner. Im April 2017 folgte die Aufnahme von Bachs Johannes-Passion.

Unterstützt vom Département Isère, der Région Auvergne-Rhône-Alpes, dem Ministère de la Culture et de la Communication (DRAC Rhône-Alpes) und Betriebe wie der Banque Populaire des Alpes, Deloitte und Air Liquide, verfolgen Les Musiciens du Louvre ein weitreichendes Bildungsprogramm, um klassische Musik einem breiten Publikum in der Region Rhône-Alpes nahezubringen.