Clifton Forbis

Clifton Forbis singt die herausforderndsten Tenorrollen des Opern- und Konzertrepertoires. Er ist einer der herausragenden Sänger an der Metropolitan Opera, der Opera Paris, der Canadian Opera Company und der Mailänder Scala. Die Saison 2007/08 begann er mit der Titelrolle in »Samson et Dalila« an der San Francisco Opera. Erneut singt er an der Metropolitan Opera, dieses Mal den Siegmund in Wagners »Walküre« unter Lorin Maazel. Er debütiert mit dem Concertgebouworkest Amsterdam in einer konzertanten Fassung des Ersten Akts der »Walküre« unter Sir Bernard Haitink. Seine Engagements im Sommer umfassten Mahlers »Lied von der Erde« am Festival de Saint-Denis in Paris und die Titelrolle in »Tristan und Isolde« mit der Opera Paris während einer Japan-Tournee. Hervorragende internationale Kritiken erhielt er für die Darstellung der Titelrolle in »Samson et Dalila« (Metropolitan Opera, San Diego, Marseille, Bilbao, Genua und Cincinnati) und »Tristan und Isolde«. Gefeiert wurde er auch für sein Debüt als Tristan an der Staatsoper Berlin unter Daniel Barenboim, an der Opera Paris unter Valery Gergiev, in konzertanten Fassungen mit dem Los Angeles Philharmonic unter Esa-Pekka Salonen und in einer Neuproduktion am Grand Théâtre de Genève.Clifton Forbis war auch zu hören in der Titelrolle des Otello an der Mailänder Scala, der Dresdner Semperoper, der Wiener Staatsoper und an der Tokyo Opera Nomori.