David Zinman

David Zinman, in New York geboren, erhielt seine Ausbildung zunächst am Oberlin Konservatorium und später an der University of Minnesota, die ihm inzwischen die Ehrendoktorwürde verliehen hat. Während seines Dirigierstudiums am Tanglewood Music Center des Boston Symphony Orchestra wurde Pierre Monteux auf ihn aufmerksam, der ihm die ersten bedeutenden Auftritte u. a. beim London Symphony Orchestra und beim »Holland Festival« vermittelte. David Zinman war Chefdirigent beim Niederländischen Kammerorchester, beim Rochester Philharmonic Orchestra, bei den Rotterdamer Philharmonikern und beim Baltimore Symphony Orchestra, das sich unter seiner Leitung zu einem der bedeutendsten amerikanischen Orchester entwickelte. Immer wieder dirigiert er die renommierten amerikanischen Orchester und gastiert in Europa regelmäßig bei den großen Orchestern in Berlin, Amsterdam, London, Leipzig und München. Seit der Saison 1995/96 ist David Zinman Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters Zürich, mit dem er äußerst erfolgreiche Tourneen durch Europa, die USA und Asien unternommen und zahlreiche CDs aufgenommen hat. Ihre viel gelobte Gesamteinspielung der Beethoven-Sinfonien wurde 1999 mit dem begehrten »Preis der deutschen Schallplattenkritik« ausgezeichnet. Seit 1998 ist David Zinman Künstlerischer Leiter des »Aspen Music Festival«. Im Mai 2000 wurde David Zinman vom französischen Kulturministerium der Titel eines »Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres« verliehen; 2002 wurde er mit dem Kunstpreis der Stadt Zürich geehrt und 2006 mit dem »Theodore Thomas Award«, der alle zwei Jahre von der Conductors Guild verliehen wird. 2008 erhielt er den »MIDEM Classical Award« als »Künstler des Jahres«.