Sarah Maria Sun

Sarah Maria Sun erhielt ab dem zehnten Lebensjahr Gesangsunterricht. Sie studierte an den Musikhochschulen in Köln und Stuttgart, und wurde ausserdem von Sybille Knappe und Darinka Segota unterrichtet.

Ihr Repertoire umfasst ausser Lied, Oper und Oratorium über 260 Werken des 20. und vor allem 21. Jahrhunderts. Unter anderem sang sie mit dem Gewandhausorchester Leipzig, den Berliner Philharmonikern, dem Ensemble Recherche und Ensemble Modern, »Les Percussions de Strasbourg«, der musikFabrik Köln, dem Ensemble intercontemporain, dem Ensemble 2e2m, dem  Minguet Quartett, dem Arditti Quartett oder dem Aron Quartett.

Für Musiktheater-Produktionen und Konzerte war sie unter anderem an den Staatstheatern Stuttgart, Leipzig, Mainz, Mannheim, Berlin und der Rheinoper zu Gast, sowie auf vielen bedeutenden internationalen Festivals für Neue Musik (u. a. Paris, Venedig, Salzburg, Madrid, Kairo, Boston, Mexico City, Berlin, Stuttgart).

2007 wurde sie Erster Sopran der Neuen Vocalsolisten – einem künstlerisch selbstständigen, international herausragenden Kammerensemble, das sich seit 1984 der Förderung und Entwicklung zeitgenössischer Vokalmusik widmet. Die sieben Solisten arbeiten eng mit den unterschiedlichsten Komponisten zusammen und produzieren jährlich etwa 30 Uraufführungen.