Anna Lucia Richter

Anna Lucia Richter erhielt ihre Ausbildung bei Kurt Widmer in Basel und schloss ihr Gesangsstudium bei Klesie Kelly-Moog an der Musikhochschule Köln ab. Die Solistin gewann bereits zahlreiche internationale Preise wie den »Borletti-Buitoni Trust Award«.

Als Konzertsängerin ist Anna Lucia Richter gern gesehener Gast beim »Lucerne Festival«. Weitere Konzerthöhepunkte der letzten Zeit waren Auftritte mit dem Orchestre de Paris sowie dem NDR Elbphilharmonie Orchester jeweils unter Thomas Hengelbrock, dem Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Daniel Harding, dem London Symphony Orchestra und Bernard Haitink, dem hr-Sinfonieorchester und Paavo Järvi, dem Budapest Festival Orchestra und Iván Fischer – zuletzt bei den »BBC Proms« – oder mit Arcangelo unter Jonathan Cohen.

Die aktuelle Saison steht ganz im Zeichen von Mahlers Sinfonie Nr. 4, u. a. beim NHK Symphony Orchestra unter Paavo Järvi, auf Tournee mit Teodor Currentzis sowie mit dem London Symphony Orchestra unter Bernard Haitink in London und Paris.

Ein besonderes Anliegen ist Anna Lucia Richter der Liedgesang. Sie ist mit einem umfangreichen Repertoire in allen großen Liedzentren zu Gast. Ihr US-Debüt gab sie mit drei Liederabenden im New Yorker Park Avenue Armory mit Gerold Huber, ein weiteres US-Recital in der Weill Hall der Carnegie Hall mit ihrem viel beachteten und außergewöhnlichen Liederkreis-Programm, begleitet von Michael Gees. Zum Kernrepertoire der Künstlerin zählt Johann Sebastian Bach: Ein Kammerkonzert mit Liedern aus »Schemellis Gesangbuch«, bereits auf CD (Alpha) erschienen, führt sie diese Saison u. a. in die Philharmonie Essen und die Elbphilharmonie Hamburg. Ihr neues Schubert-Liedprogramm präsentiert sie Anfang 2019 mit Gerold Huber in der Philharmonie Luxembourg und im KONZERTHAUS DORTMUND, wo für sie eine dreijährige Residenz als »Junge Wilde« beginnt. Gleichzeitig wird das Programm auf CD erscheinen.