Auftritte im Konzerthaus Dortmund

Marin Yonchev

Marin Yonchev wurde 1988 im bulgarischen Plowdiw geboren. Seine Entscheidung Sänger zu werden, wurde durch seine langjährige Erfahrung im Plowdiw-Knabenchor Stefka Blagoeva beeinflusst. Er absolvierte sein Studium an der Nationalschule für Musik und Tanz »Dobrin Petkov« in seiner Heimatstadt bei Nelly Koitcheva. Marin Yonchev nahm 2013 und 2014 an den internationalen Meisterkursen von Rajna Kabaiwanska teil und war ein Jahr lang in ihrer Klasse im italienischen Modena. Er studierte am Conservatoire de musique de Genève in den Klassen von Maria Diaconu und Nathalie Stutzmann. Im September 2014 verfeinerte er seine Gesangsfertigkeiten in der internationalen Meisterklasse von Romualdo Savastano in Graz. In Bulgarien wurde Marin Yonchev bekannt, nachdem er im Jahr 2000 den Wettbewerb »Hit-1« mit seiner Schwester Sonya Yoncheva gewann. Im Juni 2004 erhielt er den Preis für Nachwuchssänger der Alliance Française in Plowdiw. Von 2005 bis 2006 engagierte er sich für Unicef. Im August 2005 gewann er die Musik-TV-Show »Star Academy«.

Im Juli 2011 gab Marin Yonchev gemeinsam mit Sonya Yoncheva ein Konzert im antiken Theater von Plowdiw, im selben Jahr sang er in Wien mit Lilia Ilieva und Kaludi Kaludov. Im November 2012 trat er mit Sonya Yoncheva in der Bulgaria Hall mit dem Sofia Philharmonic Orchestra auf. 2013 konzertierte er in der Burg des belgischen Fürsten von Chimay und sang bei einem Gala-Abend in Lille. Im September 2014 nahm Marin Yonchev an einem Konzert von Rajna Kabaiwanska teil, das im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Boris Christow im antiken Theater von Plowdiw stattfand.

2015 war er Chorsänger an der Opéra de Lausanne und am Grand Théâtre de Genève. Im Juni 2016 trat Marin Yonchev bei Galakonzerten des »Miskolc Opera Festival« in Ungarn auf, einen Monat später in Mascagnis »Iris« beim »Festival Radio France Occitanie Montpellier«. Im Dezember 2016 übernahm er die Tenorpartie in Beethovens Neunter Sinfonie in Salvador de Bahia, Brasilien. Im März 2017 sang Marin Yonchev den Parpignol in »La bohème« an der Opéra de Lausanne.