Mittwoch
04
Mai
2011

Berliner-Philharmoniker-Soloflötist Emmanuel Pahud kommt mit Freunden

Der in der Schweiz geborene Emmanuel Pahud gilt als einer der weltbesten Flötisten unserer Zeit. Dass das so kommen sollte, ahnte er wohl selbst noch nicht, als er im Alter von sechs Jahren seinen ersten Flötenunterricht in Rom bekam. Heute, viele Jahre und viele hundert Konzerte später, empfindet er die Flöte gar als »Verlängerung seines Armes«. Schon jetzt kann der Solo-Flötist der Berliner Philharmoniker stolz auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken, die mit ersten Preisen in renommierten Wettbewerben und zahlreichen Auszeichnungen einherging. So erhielt er mehrere »ECHO Klassik«-Preise und ist Preisträger der Yehudi-Menuhin-Stiftung. Im Juni 2009 wurde er außerdem für seine Verdienste um die französische Musik mit dem Orden für Kunst und Literatur ausgezeichnet.

Emmanuel Pahud ist aber nicht nur ein hoch geschätzter und begnadeter Instrumentalist und Virtuose, sondern auch ein Entdecker: Immer wieder versucht er, auch Komponisten für die Flöte zu gewinnen, die man im diesem Fach nicht vermutet hätte. »Ich will die Flötenmusik aller Erdteile kennen lernen, besonders ihre Anfänge« – ein Ehrgeiz, der ihn von vielen anderen Flötisten unterscheidet. Um seine Offenheit für alle nur möglichen Genres noch zu unterstreichen, kann sich Emmanuel Pahud auch für Jazz begeistern. So hört er diesen nicht nur gern in seiner Freizeit, sondern spielt auch Jazzstücke auf der  Flöte.

Über 150 Konzerte gibt Pahud im Jahr. Neben Reisestress und zahlreichen Auftritten bedeutet ihm seine Familie mindestens genau so viel wie die Musik. Wann immer es irgendwie geht, widmet er sich seinen zwei kleinen Söhnen in Genf. Seine Vorliebe für Vielseitigkeit zeigt sich auch im Konzertprogramm für das Konzerthaus Dortmund: von Joseph Haydn und Franz Schubert, über Alexander von Zemlinsky bis hin zu Alban Berg und Arnold Schönberg. Zusammen mit seinen engsten musikalischen Weggefährten spielt Pahud ein – wie könnte es anders sein – auch in der Besetzung abwechslungsreiches Programm.

 

Fr 06.05.2011 · 20.00 Uhr

Emmanuel Pahud & Friends

Emmanuel Pahud (Flöte), Paul Meyer (Klarinette), Guy Braunstein (Violine), Zvi Plesser (Violoncello), Éric le Sage (Klavier)

Werke von Joseph Haydn, Franz Schubert, Alexander von Zemlinsky, Erich Wolfgang Korngold, Alban Berg und Arnold Schönberg

 

Einzelpreise in Euro

39,00 | 32,00 | 24,00 | 17,00

zzgl. 10% Service- und 1,50 Euro Systemgebühr.

RWE-Jugendrabatt 12,50 Euro (inkl. Gebühren)

 

Infos & Tickets: T 0231 - 22 696 - 200

                               F 0231 - 22 696 - 222

                               ticket@konzerthaus-dortmund.de

                               www.konzerthaus-dortmund.de