Freitag
13
Dez
2013

Schräg, schräger, Rebers

Musikalisches Kabarett mit Biss

Andreas Rebers ist ein Künstler, in dem sich Kabarettist, Musiker, Autor und Komponist vereinen und der von der Süddeutschen Zeitung »der Unerschöpfliche« genannt wurde. Zwei Jahre lang hat er sich als »Reverend Rebers« um die Probleme der Welt gekümmert, jetzt ist Schluss mit Predigen. Es war Zeit für einen Wandel. Mittlerweile haben sich nämlich neue Probleme aufgetan, die der Ex-Mönch in seiner Satire unbedingt aufgreifen muss »Predigt erledigt« nennt sich daher auch sein aktuelles Programm, mit dem er am Montag, 16. Dezember im Konzerthaus den Zuschauern Lachtränen in die Augen treiben will.

 

Bissig, böse und grandios gut ist der gebürtige Niedersachse und so wandelbar und vielfältig, dass er unverwechselbar zu den Größen des bundesdeutschen Kabaretts zählt. Mit seinen zuweilen rabenschwarzen Alltagsbetrachtungen und Chansons, bei denen er sich selbst am Akkordeon oder Synthesizer begleitet, begeistert er sein Publikum live und im Fernsehen. Durch den ihm eigenen respektlos-genialen Umgang mit allen denkbaren Themen betrachtet das Publikum gerne gemeinsam mit ihm auch mal die trivialsten Angelegenheiten des Alltags. »Predigt erledigt« ist »prowestliches Kabarett der radikalen Mitte«. Ein wahrhaftiger Blockbuster, der sich am Ende der Vorstellung selbstständig zerstört.