Vertretern der Presse steht in unserem geschützten Pressebereich hochauflösendes Bild- und ausführliches Textmaterial zum Download zur Verfügung. Um Zugang zum geschützten Bereich zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Dr. Jan Boecker

T 0231 - 22 696 151
F 0231 - 22 696 155
E-Mail schreiben

Bitte geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Journalisten, die über Veranstaltungen im KONZERTHAUS DORTMUND berichten, sind uns stets willkommen.
Über dieses Formular können Sie sich für Veranstaltungen akkreditieren, über die Sie berichten möchten.

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus.

Neuigkeiten über Auszeichnungen, Programmänderungen, Personalien oder Kooperationen machen wir durch Pressemitteilungen publik, die hier für Pressevertreter sowie alle anderen Interessierten frei zugänglich sind.

  • Dienstag
    30
    Nov
    2010

    Stille am Schlagzeug

    Wolfgang Haffner ist Schlagzeuger, Bandleader und Komponist in einem. Das 1965 in Wunsiedel geborene Multitalent begann mit sechs Jahren Schlagzeug und Klavier zu spielen, 1984 startete seine Karriere als Schlagzeuger mit dem Eintritt in das Deutsch- Französische

    Mehr

  • Donnerstag
    18
    Nov
    2010

    Cameron Carpenter – Paradiesvogel unter den Organisten

    Dass Cameron Carpenter nicht dem gängigen Organistenbild entspricht, sieht man auf den ersten Blick: Jeder Swarovski-Kristall seiner Kostüme, von des Organisten Hand einzeln aufgetragen, zeigt, dass Carpenter einen ganz eigenen Weg geht. Von seiner Konzertkleidung, hochhackigen Orgelschuhen

    Mehr

  • Montag
    15
    Nov
    2010

    Philippe Jaroussky singt Arien von Antonio Caldara

    »Wenn man Musik entdeckt, die noch nie zuvor aufgenommen wurde, dann ist diese Musik dein ureigenster Schatz«, so der Countertenor Philippe Jaroussky. Er muss es wissen, hat er diese Erfahrung doch schon mehrmals gemacht. Der Franzose gilt

    Mehr

  • Freitag
    12
    Nov
    2010

    Dortmunder Lektionen zur Musikvermittlung

    Ist Beethoven wichtig? Wer war Bach? Wie klingt eine Zauberflöte? Wenn wir nicht aufpassen, könnten wir das musikalische Erbe verspielen. Die Zeiten, denen Mozart selbstverständlich war, sind vorbei. Eine Gesellschaft, die nicht mehr weiß, wozu, wird sich Konzert-

    Mehr

  • Dienstag
    09
    Nov
    2010

    Die 23 Jahre alte chinesische Pianistin Yuja Wang ist bekannt für ein Klavierspiel, das jugendliche Spontaneität mit der Disziplin und Präzision eines reifen Künstlers verbindet. Oft gelobt für ihre perfekte Technik, wurde Yuja Wangs Spiel schon als

    Mehr

  • Montag
    08
    Nov
    2010

    Goldene Stimme, weiße Haut

    Salif Keïta singt und schreibt afrikanische Popmusik. Das ist zunächst noch kein Alleinstellungsmerkmal. Besonders macht den Sänger mit der   »goldenen Stimme Afrikas" einerseits seine Herkunft als direkter Abkömmling des Gründers des Malireiches, Kriegerkönig Sundiata Keïta, und andererseits sein

    Mehr

  • Samstag
    06
    Nov
    2010

    Brutstätte des Chorgesangs

    Estland, das nördlichste Land des Baltikums, das kaum so groß ist wie Niedersachsen und weniger Einwohner hat als die Stadt Hamburg, bringt doch seit vielen Jahren eine erstaunliche Anzahl weltweit bedeutender Musiker hervor.Dirigenten wie Neeme und Paavo

    Mehr

  • Freitag
    05
    Nov
    2010

    Umfassende Bühnenpräsenz

    Im Gespräch wirkt Magdalena Kožená fast schüchtern, ist kaum geschminkt – ganz anders als viele Opernsängerinnen, die sich nur in der Maske der Perfektion ertragen. Auf der Bühne aber öffnet sie ihr Herz, raubt einem mit ihrem

    Mehr

  • Donnerstag
    04
    Nov
    2010

    »Quartet Transatlantisch«

    Das Streichquartett gilt als Königsdisziplin der Kammermusik – vielleicht der klassischen Musik überhaupt. Da sich Europa auch heute noch als Gralshüter der klassischen Musik versteht, haben es beispielsweise amerikanische Komponisten traditionell schwerer auf den Konzertprogrammen der Alten

    Mehr