Montag
11
Sep
2017
18.30
Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters

Vortrag

Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters

Capellani und Symphonisten – die Anfänge des Orchesters

VERANSTALTER

KONZERTHAUS DORTMUND

In Zusammenarbeit mit Orchesterzentrum|NRW

EINZELPREISE IN €

8,00

inkl. Gebühren.

Ermäßigungen verfügbar

MITWIRKENDE:

Michael Stegemann Vortrag


Bevor die Instrumentalmusiker als Symphonisten in einem Orchester spielten, gehörten sie als capellani einer (Hof)kapelle an, wie sie erstmals Kaiser Maximilian I. um 1500 in Wien und Innsbruck unterhielt. Im frühen 16. Jahrhundert setzten die viollons, haulxbois et sacquebuteurs (Geigen-, Oboen- und Posaunenspieler) am Hofe des französischen Königs François I. neue Maßstäbe, aus denen dann 1626 unter Louis XIII. die berühmten Vingt-Quatre Violons du Roy hervorgingen; Louis XIV. stellte ihnen die 25 Bläser der Grande Écurie du Roy zur Seite.


Ort Orchesterzentrum|NRW · Brückstraße 47 · 44135 Dortmund