Sonntag
14
Jun
2020
18.00
Jetzt
Array ( [0] => Array ( [genre] => Konzert-Experiment [id] => 118 ) [1] => Array ( [genre] => Sinfoniekonzert [id] => 101 ) )

Konzert-Experiment

Jetzt

Force & Freedom: Beethoven-Variationen in Coronazeiten

EINZELPREISE IN €

22,00 | 33,00 | 44,00 | 55,00

inkl. Gebühren.

Ermäßigungen verfügbar

MITWIRKENDE:

Kuss Quartett Jana Kuss, Violine · Oliver Wille, Violine · William Coleman, Viola · Mikayel Hakhnazaryan, Violoncello, Yui Kawaguchi Tanz, Choreografie, Nicola Hümpel Regie, Oliver Proske Bühne, Fabian Bleisch Licht



PROGRAMM:

Ludwig van Beethoven Streichquartett F-Dur op. 135

Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3


Beethoven zwischen Zwang und Freiheit

»Es wird das Jetzt gezeigt ...«: Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven wollte das Performance-Ensemble Nico and the Navigators gemeinsam mit dem Kuss-Quartett eigentlich ein Projekt entwickeln, das unter dem Titel »Force and Freedom« die Kammermusik des Komponisten auf biografische Bezüge und gegenwärtige Aspekte befragt. Als die Proben in der Corona-Krise unterbrochen werden mussten, entstand aus der unfreiwilligen Vereinzelung ein gemeinsames Video-Tagebuch, das individuelle Assoziationen und bereits recherchiertes Material zusammenführte. In dem Live-Konzert mit dem Kuss Quartett werden daraus am 14. Juni Ausschnitte gezeigt. Im Zentrum des Abends steht Beethovens Streichquartett op. 135, gemeinsam präsentiert mit der Tänzerin Yui Kawaguchi. Diesem Stück ist ein verpflichtendes Motto für die Künstler eingeschrieben: »Muss es sein? Es muss sein!« In diesem Sinne wird das eigentliche, umfassendere Konzept »Force and Freedom« zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden.

Keine Pause

Voraussichtliches Veranstaltungsende gegen 19.30 Uhr.


VERANSTALTER:

KONZERTHAUS DORTMUND