Mittwoch
16
Dez
2020
20.00
Patricia Kopatchinskaja: Bye bye Beethoven
Array ( [0] => Array ( [genre] => Konzert-Experiment [id] => 118 ) )

Konzert-Experiment

Patricia Kopatchinskaja: Bye bye Beethoven

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

EINZELPREISE IN €

25,00

inkl. Gebühren.

Ermäßigungen verfügbar

ABONNEMENT SAISON 2020|21

    Array ( [abo] => Neuland [abo_id] => 279 [color] => #606060 )
  • Neuland
  • Array ( [abo] => B250hoven [abo_id] => 281 [color] => #606060 )
  • B250hoven

MITWIRKENDE:

Mahler Chamber Orchestra, Patricia Kopatchinskaja Violine, Konzept und Leitung, Jorge Sánchez-Chiong Sound Design, Ricarda Schnoor Licht, Jonas Link Video, Lisa Friedrich Bühnenkoordination, Lani Tran-Duc Kostüm, Robert Penz Technische Leitung



PROGRAMM:

Ludwig van Beethoven Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

Auszüge und Verarbeitungen Charles Ives »The unanswered question«, Joseph Haydn Sinfonie Nr. 45 fis-moll Hob. I:45, John Cage »Living room music«, Johann Sebastian Bach ›Es ist genug‹ BWV 60, György Kurtág »Ligatura« und Pauline Oliveros »Horse sings from cloud«

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

Aufgrund des neuen Beschlusses vom 25. November 2020 entfallen Veranstaltungen im Dezember. Ticketinhaber werden informiert.

Ein Violinkonzert gegen den Strich

Am 16. Dezember 2020, dem vermuteten 250. Geburtstag Beethovens, nimmt das Konzerthaus Abschied: Nicht nur von einem musikalisch ausgefüllten Jubiläumsjahr, sondern auch in gewisser Weise von Beethoven selbst oder vielmehr von einem allzu routinierten Klassikbetrieb. Geigerin Patricia Kopatchinskaja leitet die Revolution ein und löst sich von starren Konventionen. Über Bruchstücke verschiedener Werke führt sie das Publikum zu Beethovens Violinkonzert, das zum Sinnbild dieser Kritik wird: Das einst revolutionäre Werk sieht sie heute oft zum tranigen Weihespiel verkommen. Trotzig und kompromisslos klingt daher ihre Interpretation.


VERANSTALTER:

KONZERTHAUS DORTMUND