Höchste Kompositionskunst

Ob Haydn, Beethoven, Mendelssohn, Bartók oder Schostakowitsch – sie alle haben sich der Königsdiziplin der Kammermusik gewidmet, dem Streichquartett. Überhaupt gibt es kaum einen bedeutenden Komponisten, der nicht für diese Besetzung geschrieben hätte. Und so ist diese Reihe nicht nur mit der Fortsetzung des Beethoven-Streichquartette-Marathons eine Entdeckung wert: Der »Vater der Streichquartette« Haydn trifft hier auf Ravel, dem mit seinem einzigen Gattungsbeitrag ein Geniestreich gelungen ist. Komponisten wie Schostakowitsch und Smetana verarbeiten ihre persönlichen Schicksale und Franz Schubert widmet sich einem schaurig-schönen Motiv, das Künstler schon seit Jahrhunderten beschäftigt. Ab und an fallen die Konzerte hier aber auch aus der Art: Das Amatis Piano Trio präsentiert Werke für Klaviertrio, u. a. ein wiederentdecktes Fragment von Camille Saint-Saëns, das es im Konzerthaus zur Uraufführung bringt.
 

Zusatzoption
Streichquartett-Abonnenten haben die Möglichkeit, das 11-Uhr-Konzert unseres Beethoven-Streichquartett-Marathons am 01.11.2020 für 15 € Aufpreis hinzuzubuchen.

Als Einzelveranstaltung oder im Abonnement buchbar

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE
I 70,00 €35,00 €

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.