Vokale Vielfalt

Zum ersten Mal eröffnet im KONZERTHAUS DORTMUND die Reihe Chorklang die neue Saison und weckt Vorfreude auf Chormusik in all ihrer Vielfalt. Nachdem Philippe Herreweghe und das Royal Concertgebouw Orchestra mit Haydns effektvollem Oratorium »Die Schöpfung« in die Spielzeit 2020/21 starten, wird der Schöpfungsakt Gottes in Sofia Gubaidulinas »Sonnengesang« in einer neuartigen Tonsprache mit Chor, Violoncello und  Schlagzeug erzählt. Mit Händels »Messias«, Brahms’ Deutschem Requiem und Bachs Matthäus-Passion stehen drei beliebte Chorklassiker auf dem Programm, die alle in den Händen von Experten für historische Aufführungspraxis in ihrem originalen Klangbild erstrahlen werden. 

Dortmund singt…

Sich aktiv mit einem Werk auseinanderzusetzen ist die beste Möglichkeit, es kennenzulernen: Diese Gelegenheit bieten wir allen Hobbysängern und solchen, die es werden wollen, in unseren Chorworkshops »Dortmund singt...«. In Auszügen studieren die Teilnehmer große Chorwerke ein, die kurz darauf im Konzerthaus erklingen, und vertiefen so ihre Kenntnis dieser Kompositionen. Chorerfahrung oder Notenkenntnisse werden dafür nicht vorausgesetzt.

Nähere Informationen zu »Dortmund singt...« finden Sie hier.

Als Einzelveranstaltung oder im Abonnement buchbar

  • Donnerstag
    08
    Nov
    2012
    20.00

    Chorkonzerte

    Bach-Motetten

     

    Programm
  • Sonntag
    09
    Dez
    2012
    18.00

    Chorkonzert

    Weihnachtsoratorium

     

    Programm
  • Donnerstag
    21
    Mär
    2013
    20.00

    Chorkonzert

    Rossini Stabat Mater

     

    Programm
  • Sonntag
    28
    Apr
    2013
    18.00

    Chorkonzert

    L'Arpeggiata & Christina Pluhar

     

    Programm

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.