Unendliche Möglichkeiten

Das Kunstlied-Repertoire ist schier grenzenlos und bietet Sängerinnen und Sängern unendliche Kombinationsmöglichkeiten – allein der Übervater der Liedkomposition Franz Schubert komponierte ca. 600 Lieder. Aus diesem reichen Fundus schöpfen in der Reihe Liederabend wieder drei Sänger ausgiebig. Die norwegische Sopranistin Lise Davidsen erobert aktuell vor allem in Wagner-Partien die großen Opernbühnen der Welt. Doch auch im Liedfach beeindruckt sie mit ihrem intensiven, dramatischen Gesang. Ihren Konzerthaus-Einstand gibt sie mit Brahms, Schumann, Sibelius und Strauss. Außerdem widmen sich zwei Wiederholungstäter in Dortmund erneut dem Lied. Julian Prégardien beeindruckte zuletzt mit seiner Interpretation der »Winterreise«. Schubert steht nun neben Beethovens »An die ferne Geliebte« erneut auf dem Programm. Bariton Matthias Goerne gestaltet nach vielen Jahren wieder einen Liederabend, der um Sehnsucht, Aufbruch und Abschied kreist.
 

Als Einzelveranstaltung oder im Abonnement buchbar

  • Mittwoch
    20
    Sep
    2017
    20.00

    Lieder-/Arienabend

    Ian Bostridge, Oberon Trio

     

    Programm
  • Sonntag
    12
    Nov
    2017
    18.00

    Lieder-/Arienabend

    Florian Boesch & Justus Zeyen

     

    Programm
  • Sonntag
    25
    Feb
    2018
    18.00

    Lieder-/Arienabend

    Michael Nagy & Gerold Huber

     

    Programm
  • Sonntag
    18
    Mär
    2018
    18.00

    Lieder-/Arienabend

    Avi Avital & Andreas Scholl

    Zeitinsel Avi Avital

    Programm
  • Freitag
    20
    Apr
    2018
    20.00

    Lieder-/Arienabend

    Antoine Tamestit & Christiane Karg

    Porträt Antoine Tamestit

    Programm

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE
I 101,50 €50,75 €

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.