Sponsoring - Partnerschaft ist alles

Viele engagierte Sponsoren stehen Seite an Seite mit dem KONZERTHAUS DORTMUND. Gemeinsam ist es möglich, den Ruf des Hauses als eines der besten in Europa zu stärken, internationale Stars und Spitzenorchester nach Dortmund zu holen, überregional viel beachtete und programmatisch anspruchsvolle Musikprojekte zu realisieren und die Kinder- und Jugendangebote auszuweiten.

Im Gegenzug profitieren Sponsoren von der Strahlkraft des Konzerthauses, denn es steht für höchste künstlerische Qualität und unvergessliche Musikerlebnisse. Sponsoring bedeutet für uns Partnerschaft auf Augenhöhe. Deshalb stimmen wir das Sponsoring individuell auf die jeweiligen Interessen ab. Wenn auch Sie eine Partnerschaft mit dem Konzerthaus eingehen möchten, kontaktieren Sie uns gerne.

 

Impressionen

  • Die »Jungen Wilden« machen einfach Laune!

    Vielen Dank innogy für die fünfte Generation „Junge Wilde“

    Die Ernennung zum »Jungen Wilden« kommt einer Wild Card gleich. Alle drei Jahre werden sieben aufstrebende junge Profimusiker, die dabei sind sich einen großen Namen zu erarbeiten, nominiert und dürfen ihre Konzerte ganz nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen programmieren. Dabei kann es vorkommen, dass der Cellist Kian Soltani gleich seine ganze musikalische Familie mitbringt, um dem Dortmunder Publikum seine persische Heimat näher zu bringen, die Sopranistin Anna Lucia Richter von dem 1. Klarinettisten der Wiener Philharmoniker begleitet wird oder Alexej Gerassimez mit seinem Percussion-Ensemble und einer faszinierenden Vielzahl von Schlaginstrumenten, den eigenen Körper und ein Nudelsieb eingeschlossen, die ganze Bühne rockt… Beatrice Rana und die Jussen-Brüder am Flügel, Simon Höfele mit der Trompete, der Violinist Emmanuel Tjeknavorian und die Rising Stars der ECHO – Häuser; so verschieden die Instrumente, so die Musiker und ihre Programme. Aber eines ist sicher: Die Neugierde und Kreativität der »Jungen Wilden« macht einfach Laune. (c)Tumen Dondukov

  • Mailand zu Gast im KONZERTHAUS DORTMUND

    Danke Murtfeldt Kunststoffe und Felgenhauer Unternehmensgruppe

    Unter der Leitung von Riccardo Chailly spielte das Mailänder Orchestra Filarmonica della Scala im Januar 2019 die sechste Sinfonie von Mahler. Treffender als in den Ruhr Nachrichten läßt sich der Abend nicht beschreiben: »Ein legendärer Abend ... Wer nicht dabei war hat einen Saisonhöhepunkt verpasst«. Ermöglicht wurde dieses Konzert durch die großzügige Unterstützung zweier Unternehmen: MURTFELDT KUNSTSTOFFE und FELGENHAUER UNTERNEHMENSGRUPPE. Herzlichen Dank dafür!  Foto © Pascal Amos Rest

  • Danke Wilo-Foundation

    Große Oper – Große Gefühle

    Die konzertante Opernaufführung »La traviata« mit Stardirigent Teodor Currentzis und seinem MusicAeterna Chor und Orchester war legendär und ein Highlight in der Saison 2018/19. Das begeisterte Publikum feierte die Musiker mit langanhaltenden, nicht enden wollenden stehenden Ovationen. Ermöglicht wurde diese Aufführung durch die Unterstützung der Wilo-Foundation. Vielen, vielen Dank. Und nicht nur das! Durch die Operncredit-Aktion der Stiftung erhielten Studierende kostenlose Tickets und kamen so in den Genuss, diesen außergewöhnlichen Konzertabend mitzuerleben. Foto © Pascal Amos Rest

  • Große Wiedersehensfreude

    Yannick begeistert erneut Dortmund 

    Strahlende Gesichter bei der Übergabe des Taktstocks an OB Sierau: Yannick Nézet-Séguin und sein Orchestre Métropolitain de Montréal boten einen fulminanten Auftakt ihrer ersten Europatournee. Hauptsponsor innogy war mit vielen Gästen vertreten und Stéphane Dion, kanadischer Botschafter in Berlin, freute sich gemeinsam mit den Solisten des Abends über den großen Erfolg. Dieser besondere Taktstock wird einen Ehrenplatz in der »Hall of Fame«-Vitrine im Dortmunder Rathaus erhalten.

  • Wilo-Foundation-Tickets

    Ansturm auf Operncredit-Karten

    Die »Konzertante Oper« am KONZERTHAUS DORTMUND ist ein Musik-Genre abseits des Mainstreams und wird seit vielen Jahren von der Wilo-Foundation gefördert. Damit auch Studierende diese großartigen Opernaufführungen mit internationaler Starbesetzung erleben können, vergibt die Wilo-Foundation seit der Saison 2017/18 kostenlose »Operncredit«-Tickets an Studierende. Das Interesse und der Anstrum auf die Karten ist riesig.

  • Unser Dank an die Sponsoren

    Sponsorenwand im Foyer

    An promminenter Stelle im Konzerthaus-Foyer sind die Sponsorenlogos für jedermann sichtbar. Damit sagen wir »Danke« und zeigen allen Konzertbesuchern, wem wir die vielen unvergesslichen Konzertmomente zu verdanken haben. Foto © Petra Coddington

  • Pohlmann-Stiftung im Gespräch

    Spannendes für Insider

    Die Peter Pohlmann Stiftung förderte im Mai 2015 das Konzert der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Vor dem Konzertbesuch hatte das Ehepaar Pohlmann seine Gäste zu einer exklusiven Gesprächsrunde mit dem Intendanten Benedikt Stampa und dem Bremer Orchesterdirektor Albert Schmitt eingeladen. Beide gaben spannende Einblicke in ihr Erfolgsrezept: »Wie führe ich ein Konzerthaus bzw. Orchester zum Erfolg«. Es war ein reger Austausch mit vielen Insiderinformationen.

  • Stipendiaten der Wilo-Foundation zu Besuch

    Studenten treffen auf »Wozzeck«

    Die Deutschland-Stipendiaten der TU Dortmund besuchten in der Saison 2012/13 die konzertante Aufführung der Oper »Wozzeck« und erhielten vorher spannende Backstage-Einblicke von Intendant Benedikt Stampa. Es war für alle Seiten eine inspirierende Begegnung und das KONZERTHAUS DORTMUND freut sich auf weitere gemeinsame Projekte mit den Stipendiaten der Wilo-Foundation.

  • Azubi-Aktion der Wilo-Foundation

    »Ein cooler Tag«

     Die Wilo-Foundation ermöglicht gemeinsam mit dem KONZERTHAUS DORTMUND immer wieder ungewöhnliche Projekttage für Dortmunder Auszubildende. So waren 2015 die Azubis eingeladen, nicht nur die Generalprobe der »Carmina Burana« zu besuchen, sondern sich vorher in einem Workshop auch selbst als Sänger zu erproben. Beim Einstudieren einzelner »Carmina«-Passagen erwiesen sich die jungen Leute nach anfänglicher Zurückhaltung als mutige Sänger. Das war für die angehenden Industriekaufleute eine ganz neue Erfahrung und wie alle betonten: »Ein cooler Tag«.

  • Zu Gast bei Mercedes-Benz

    Im Jubiläumsjahr 2012 stand das Sponsorendinner unter einem ganz besonderen Stern. Eingeladen hatte Gerd Hewing und gefeiert wurde unter dem Stern von Mercedes-Benz in der Dortmunder Niederlassung. Die Gäste waren sich einig: Es war nicht nur ein außergewöhnliches Ambiente, sondern auch ein außergewöhnlich schöner Abend. © Petra Coddington

  • Herzlich willkommen

    Stolz präsentieren die Sponsoren bei Konzerten und Empfängen ihren Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern das KONZERTHAUS DORTMUND. Herzlichen willkommen. © Sonja Werner

  • Zu Gast im Druckhaus

    Unser Medienpartner Verlag Lensing-Wolff lud 2009 zum Sponsorendinner in das Druckzentrum der Ruhr Nachrichten ein, wo nachts die brandaktuellen Zeitungen gedruckt werden. Die Gäste waren begeistert von diesem außergewöhnlichen Abend zwischen riesigen Druckmaschinen, endlosen Laufbändern und tonnenschweren Papierrollen. © Schaper