Konzerthaus Dortmund
Gubaidulina
Gubaidulina Gubaidulina

Zeitinseln sind die programmatischen Juwelen im abwechslungsreichen und vielfältigen Konzerthausspielplan. Während dieser mehrtägigen Auszeit liegt der Fokus explizit auf der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Wir möchten Sie mitnehmen und Ihnen zeigen, welche Persönlichkeit und Philosophie hinter den großen Komponisten steckt.

Diese Saison widmen wir uns Sofia Gubaidulina und stellen Ihnen ihre unverwechselbaren Kompositionen vor.

  • Zu Besuch bei Sofia Gubaidulina

    Hereinspaziert!

    Sofia Gubaidulina, 88-jährig, haushaltet mit ihren Kräften. Intendant Raphael von Hoensbroech schaffte es, sie besuchen zu dürfen und mit ihr zu verabreden, dass sie nach Dortmund kommt. Bei seinem Besuch wurde das Programm der Zeitinsel Gubaidulina festgelegt und auf dem Dachboden der Schatz von Gubaidulinas Musikinstrumenten-Sammlung bestaunt.

  • Instrumente aus aller Welt

    Sofia Gubaidulinas Neugier führt sie immer wieder auf Entdeckungsreise nach neuen Instrumenten und Klängen aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Eine chinesische Mundorgel, afrikanische Trommeln, ein japanisches Koto oder – in ihren Kompositionen oft mit einer Hauptrolle bedacht – das Bajan, ein Knopfakkordeon. Alle diese Instrumente sind Inspirationsquelle.

  • Unser Intendant Raphael von Hoensbroech hat sich Gubaidulinas Musiksammlung angesehen und einige Instrumente ausprobiert, wie zum Beispiel das indische Streichinstrument Esraj.

  • Die Bedeutung von Spiritualität und Seele

    Gubaidulinas musikalische Sprache ist in jedem Ton unverwechselbar, feinfühlig und -gliedrig, jede Note ist bewusst gesetzt. Ihrer Musik aufmerksam zuzuhören bedeutet Arbeit – die sich auszahlt. Ihre Musik zu komponieren, sagt sie, ist ebenso harte Arbeit »im Dialog mit Gott«. Nur wenn sie dazu aufgelegt ist und nur, wenn absolute Stille herrscht, vermag sie diese Wunder aus Klang aufs Papier zu bringen. Bei ihren Kompositionen spielt somit die Spiritualität und Seele eine große Rolle.

  • Sofia Gubaidulina in Dortmund

    Im Gespräch mit Raphael von Hoensbroech wird sie uns beim Salon von diesen Schaffensritualen erzählen, von ihrem Glauben, von ihren Instrumenten und über Improvisation. Und wie das Ganze klingt – das hören Sie auf unserer Zeitinsel.

    Lernen Sie die großartige Komponistin kennen – so klingt Gubaidulina nur in Dortmund!

Salon – Im Gespräch mit Sofia Gubaidulina

Fr 06.11.2020 19.00 Uhr

Die Komponistin reist selbst nach Dortmund und spricht im Salon mit Intendant Raphael von Hoensbroech über ihre großen Lebensthemen: über Religion, ihre Inspirationsquellen und die Bereiche, die die Zeitinsel thematisch abbildet. Exklusiv präsentiert Gubaidulina zudem Instrumente ihrer privaten Sammlung im Konzerthaus.

Tickets € 10,00 (€ 5,00 für Freundeskreis-Mitglieder)

Ticket kaufen

Late Night Concert: Porter Percussion Duo

Fr 06.11.2020 21.00 Uhr

Nur zwei Stunden nachdem Sofia Gubaidulina von ihrer Instrumentensammlung erzählt hat, die ihr wichtige Inspiration ist und zu der auch eine Reihe von Perkussioninstrumente gehören, setzt das Porter Percussion Duo ihren spielerischen Umgang mit Musik auf der Konzerthaus-Bühne um. Im Zusammenspiel mit der Konzerthaus-Orgel lassen die beiden Schwestern sich auf eine Klangreise ein und bringen Gubaidulinas Musik improvisierend in einen neuen Kontext.

Tickets € 15,00

Ticket kaufen

Bach & Gubaidulina

Sa 07.11.2020 11.00 Uhr

Das Bajan spielt im Schaffen Sofia Gubaidulinas eine wichtige Rolle und muss natürlich auch bei ihrem Zeitinsel-Festival Raum finden. Drei Werke für die osteuropäische Variante des Knopfakkordeons stehen bei diesem Vormittagskonzert auf dem Programm, interpretiert von Elsbeth Moser, Bajan-Expertin und wichtige Beraterin für Gubaidulina. Im Wechselspiel mit dem Cello finden die Klangfacetten des Bajans bei dieser Matinee ihre volle Entfaltung.

Tickets € 22,00

Ticket kaufen

Sonnengesang

Sa 07.11.2020 20.00 Uhr

Das Hauptwerk des Abendkonzerts, »Sonnengesang« nach Franz von Assisi, stellt nicht nur eine Hymne auf den durch Gott vollführten Schöpfungsakt dar, es fordert jeden Einzelnen heraus, sich in seinem Verhalten zur Welt und Natur zu reflektieren. Auf Grundlage dieses aktuellen Themas hat das Konzerthaus einen Kompositionsauftrag vergeben mit der kompositorisch zu beantwortenden Frage: Wie blickt ein junger Komponist auf Franz von Assisis »Il cantico delle creature« und damit auf den Text, der Sofia Gubaidulina so intensiv inspirierte?

Tickets € 22,00

Ticket kaufen

Große Sinfonik

So 08.11.2020 18.00 Uhr

Oksana Lyniv, seit 2017 Chefdirigentin der Oper Graz, und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien widmen sich den großen Orchesterwerken der russischen Komponistin.
Mit dem Violakonzert ist eines ihrer beliebtesten Solokonzerte dabei. 20 Jahre nach der Uraufführung des Werkes 1996 überarbeitete Gubaidulina die Solostimme noch einmal – inspiriert von Antoine Tamestit, der das Werk auch im Konzerthaus aufführt. Mit »Der Zorn Gottes« steht außerdem eines der neuesten Werke der Komponistin auf dem Programm.

Tickets € 24,00 | 30,00 | 40,00 | 48,00

Ticket kaufen

Konzerttermine

Fr 06.11.2020
Salon – Im Gespräch mit Sofia Gubaidulina

Fr 06.11.2020
Late Night Concert: Porter Percussion Duo

Sa 07.11.2020
Bach & Gubaidulina

Sa 07.11.2020
Sonnengesang

So 08.11.2020
Große Sinfonik

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE
I 60,00 € 30,00 €

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.

Förderer