Konzerthaus Dortmund
London Symphony Orchestra London Symphony Orchestra

Zweites Zuhause

Nach den »Jungen Wilden« und den Dirigenten als Dortmunder Exklusivkünstler wird nun auch ein Orchester über drei Jahre eng mit dem Konzerthaus verbunden sein. Den Anfang macht das herausragende London Symphony Orchestra (LSO). In der ersten Saison stellen Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Sir John Eliot Gardiner und François-Xavier Roth die beeindruckende Qualität des Londoner Klangkörpers unter Beweis. Darüber hinaus wird bei Workshops, Probenbesuchen, Foyerkonzerten und vielem mehr jedem Musik zugänglich gemacht.

Das LSO

Mit seinen exzellenten Auftritten auf den Bühnen in aller Welt, mit Aufnahmen für Ton und Film und seinem weltweit führenden Musikpädagogikprogramm ist das London Symphony Orchestra bestrebt, so vielen Menschen wie möglich großartige Musik zu bringen.

Das 1904 gegründete LSO war eines der ersten selbstverwalteten Orchester, das auf den Werten der Partnerschaft und des künstlerischen Eigentums aufbaut. Dieser Unternehmergeist setzt sich auch heute fort: Das LSO gilt als Pionier in den Bereichen digitaler Film, Blu-Ray-Audio, Download und Streaming. Als weltweit führendes Orchester für Filmmusik hat das LSO hunderte von klassischen Partituren von »Star Wars« bis »The King's Speech« und »Indiana Jones« eingespielt.

Einführungen
Erstklassige Konzerte
After-Concert-Events
Mitmachen

Einführungen

Vor den Konzerten stimmen Sie unsere Musikexperten – unter ihnen auch Musiker des LSO – auf den Abend ein mit Informationen und Anekdoten rund um die Werke und Komponisten. Dieses kostenlose Angebot ist nur in Verbindung mit einer Konzertkarte zugängig.

Am 16.10.2020, 15.01.2021 und 20.02.2021, jeweils um 19.00 Uhr im Komponistenfoyer (2. Etage) des Konzerthauses

Fr 16.10.2020

Strawinskys märchenhafte Ballettmusik unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner

19.00 Einführung | 20.00 Konzert | 22.00 Foyer-Session

London Symphony Orchestra
Sir John Eliot Gardiner Dirigent
Piotr Anderszewski Klavier

Igor Strawinsky »Circus Polka«
Béla Bartók Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3
Igor Strawinsky Ballettmusik zu »Le baiser de la fée« (»Der Kuss der Fee«)

Tickets € 21 | 43 | 72 | 88 | 103 | 115

Fr 15.01.2021

Sir Simon Rattle dirigiert Haydn, Dvořák und Schubert

19.00 Einführung | 20.00 Konzert | 22.00 Foyer-Session

London Symphony Orchestra
Sir Simon Rattle Dirigent

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 86
Antonín Dvořák »Das goldene Spinnrad« - Sinfonische Dichtung
Franz Schubert Sinfonie Nr. 8 »Die Große«

Tickets € 26 | 55 | 90 | 113 | 133 | 148

Sa 20.02.2021

Strauss „Ein Heldenleben“ und Bartók 2. Violinkonzert

19.00 Einführung | 20.00 Konzert | 22.00 Foyer-Session

London Symphony Orchestra
François-Xavier Roth Dirigent
Isabelle Faust Violine

Edgar Varèse »Intégrales« für 11 Bläser und 4 Schlaginstrumente
Béla Bartók Konzert für Violine und Orchester Nr. 2
Richard Strauss »Ein Heldenleben« - Tondichtung für großes Orchester op. 40

Tickets € 21 | 43 | 72 | 88 | 103 | 115

After-Concert-Events

Nach dem Konzert ist noch nicht Schluss. Lassen Sie gemeinsam mit Ihrer Begleitung den Abend mit einem Glas Bier, Wein oder Wasser im Foyer ausklingen. Musiker des LSO spielen dazu und mischen sich unter die Gäste.

Am 16.10.2020, 15.01.2021 und 20.02.2021, jeweils im Anschluss an das Sinfoniekonzert (ca. 22.00 Uhr) im Foyer des Konzerthauses

Mitmachen

Mit Gastspielen allein kommt noch kein Heimatgefühl auf. Gemeinsam mit dem Konzerthaus plant das LSO Projekte, bei denen man die Musiker abseits der Bühne näher kennenlernen kann. Workshops, Probenbesuche, Künstlergespräche und gemeinsames Musizieren machen jedem Musik zugänglich. Familien sind eingeladen, einen ganzen Tag mit dem LSO im Konzerthaus zu verbringen. Vieles Weitere ist noch in Planung.

Mehr erfahren

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE
VI 47,60 € 23,80 €
V 98,70 € 49,35 €
IV 163,80 € 81,90 €
III 202,30 € 101,15 €
II 237,30 € 118,65 €
I 264,60 € 132,30 €

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.

Förderer