Königin der Instrumente

Fünf Virtuosen bringen die 3565 Pfeifen der Klais-Orgel zum Klingen. Nachwuchsorganistin Amelie Held arbeitete bereits mit den großen Künstlern ihres Fachs wie Olivier Latry und Michel Bouvard. Rudolf Lutz stellt in einem Gesprächskonzert die Musik Mendelssohn Bartholdys vor; er improvisiert und spielt dessen Werke am Flügel und an der Orgel. Bei seinen weltweiten Auftritten als Konzertorganist begeistert Thierry Escaich das internationale Publikum. Er ist bekannt dafür, bei seinen Auftritten Repertoirestücke mit eigenen Kompositionen zu kombinieren. Daniel Roth stellt in einer Orgelmatinee Werke Saint-Saëns’ Stücken anderer Komponisten wie Bach, Fauré oder Gigout gegenüber. Christoph Schoener, ehemaliger Kirchenmusikdirektor am Hamburger Michel, bleibt dem Publikum nach seinem Abschied in den Ruhestand als Konzertorganist erhalten. Er verschränkt u. a. Schumanns Skizzen für den Pedalflügel mit den »Händel-Variationen« von Brahms.

Als Einzelveranstaltung oder im Abonnement buchbar

  • Dienstag
    24
    Nov
    2015
    20.00

    Orgelkonzert

    Orgelrecital Christian Schmitt

     

    Programm
  • Sonntag
    21
    Feb
    2016
    18.00

    Orgelkonzert

    Orgelrecital Klaus Müller und Bettina Strübel

     

    Programm
  • Mittwoch
    13
    Apr
    2016
    20.00

    Orgelkonzert

    Orgelrecital Andreas Sieling

     

    Programm
  • Mittwoch
    11
    Mai
    2016
    20.00

    Orgelkonzert

    Orgelrecital Samuel Kummer

     

    Programm
  • Freitag
    03
    Jun
    2016
    20.00

    Orgelkonzert

    Orgelrecital Martin Schmeding

    Sagen und Legenden

    Programm

Abo-Preis

KATEGORIE ABO-PREIS < 27 JAHRE
I 70,00 €50,00 €

0,00 €

* Bitte füllen Sie die mit Sternchen gekennzeichneten Felder aus. Für den Fall einer behördlichen Auflage durch die Corona-Pandemie müssen wir uns leider das Recht vorbehalten, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Sie erhalten den Kartenpreis erstattet, Kosten der Anreise o.ä. könnten wir allerdings nicht erstatten. Voraussichtlich werden wir dann nach dem Verfahren „first come first serve“ die zeitlich später eingegangenen Bestellungen zuerst wieder stornieren müssen.