Florian Boesch

Der österreichische Bariton Florian Boesch zählt zu den großen Liedinterpreten unserer Zeit mit Auftritten im Wiener Musikverein und Konzerthaus, der Londoner Wigmore Hall, Carnegie Hall New York, Laeiszhalle Hamburg, im Concertgebouw Amsterdam, KONZERTHAUS DORTMUND sowie beim »Edinburgh Festival«, den »Schwetzinger Festspielen« und den »Salzburger Festspielen«. In der Saison 2020/21 wird er als Artist in Residence in der Wigmore Hall, im Teatro de la Zarzuela in Madrid sowie im Theater an der Wien seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Als gern gesehener Gast auf dem Konzertpodium hat Florian Boesch mit so renommierten Orchestern wie den Wiener und Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Royal Concertgebouw Orchestra, Gewandhausorchester Leipzig, und London Symphony Orchestra unter so namhaften Dirigenten wie Ivor Bolton, Riccardo Chailly, Teodor Currentzis, Gustavo Dudamel, Valery Gergiev, Philippe Herreweghe, Mariss Jansons, Sir Roger Norrington, Sir Simon Rattle und Franz Welser-Möst zusammengearbeitet. Auf der Opernbühne überzeugt Florian Boesch als grandioser Sing-Schauspieler wie in einer Neuproduktion von Händels »Orlando« am Theater an der Wien, in Alban Bergs »Wozzeck« in Köln oder Mozarts »Così fan tutte« bei den »Salzburger Festspielen«.

Seine Einspielungen wurden von der internationalen Presse gefeiert und zahlreich ausgezeichnet, u. a. mit dem »Edison Award« und »BBC Music Magazine Award« sowie einer »Grammy«-Nominierung.