Lorin Maazel

Seit über 50 Jahren ist Lorin Maazel einer der meist geschätzten Dirigenten weltweit. Zuletzt leitete er als Musikdirektor das Opernhaus in Valencia sowie von 2002 bis 2009 das New York Philharmonic. Außerdem ist er Gründer und Künstlerischer Direktor des viel beachteten »Castleton Festivals«. Im September 2012 trat Lorin Maazel seine Amtszeit als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker an.

Der in Paris geborene Amerikaner erhielt mit fünf Jahren Geigen- und mit sieben Jahren Dirigierunterricht. Bereits als Jugendlicher stand Lorin Maazel am Pult aller großen amerikanischen Orchester. 1953 gab er sein Europa-Debüt als Dirigent am Teatro Massimo Bellini in Catania. Rasch entwickelte er sich zu einem führenden Dirigenten, trat 1960 (als erster Amerikaner) in Bayreuth auf, debütierte 1961 beim Boston Symphony Orchestra und 1963 bei den »Salzburger Festspielen«. Seither dirigierte Lorin Maazel 200 Orchester in 7000 Opern- und Konzertaufführungen, darunter zahlreiche Uraufführungen. Er veröffentlichte über 300 Einspielungen, darunter die Gesamtwerke für Orchester von Beethoven, Brahms, Debussy, Mahler, Schubert, Tschaikowsky, Rachmaninow und Strauss.

Lorin Maazel war Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (1993 bis 2002), Music Director des Pittsburgh Symphony Orchestra (1988 bis 1996), als erster Amerikaner Direktor und Chefdirigent der Wiener Staatsoper (1982 bis 1984), Music Director des Cleveland Orchestra (1972 bis 1982) und künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Deutschen Oper Berlin (1965 bis 1971). 1985 ernannte das Israel Philharmonic Orchestra Lorin Maazel zum Ehrenmitglied. Außerdem ist er Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker und erhielt die »Hans-von-Bülow-Medaille« der Berliner Philharmoniker.

In der Saison 2013/14 geht Lorin Maazel mit den Wiener Philharmonikern auf Tournee und gibt Konzerte mit dem Philharmonia Orchestra, Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, Hong Kong Philharmonic und den Berliner Philharmonikern. Im Frühjahr 2014 leitet er das Boston Symphony Orchestra in Boston und auf Konzertreise nach China und Japan.

Mit großem Engagement setzt sich Lorin Maazel für ökologische und humanitäre Projekte ein und unterstützt Wohltätigkeitsorganisationen wie die UNESCO, den World Wide Fund of Nature, das Rote Kreuz und das UNHCR.