Auftritte im Konzerthaus Dortmund

Zdeněk Plech

Zdeněk Plech studierte in seiner Geburtsstadt Brünn an der Janáček-Akademie der musischen Künste. Von 2000 bis 2004 war er Solist des Nationaltheaters Brünn, wo er viele der bedeutendsten Partien seines Fachs sang. Seit 2004 ist Zdeněk Plech Solist am Nationaltheater Prag.

Zdeněk Plech verfügt über ein umfassendes Konzertrepertoire; er singt unter anderem die Basspartien in Verdis Requiem, Rossinis Petite Messe Solennelle und Bachs Weihnachtsoratorium. Sein Konzertrepertoire umfasst außerdem Liederzyklen von Tschaikowsky, Mussorgsky und Grieg. Er tritt mit namhaften Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, dem Orchestre National de France, dem Gunma Symphony Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra und dem Orchestra National de Brazil auf.

Plech hat mehrere CDs eingespielt, darunter die Opern »Das schlaue Füchslein« (BBC), »Die Ausflüge des Herrn Brouček« (DG) und Dvořáks Stabat Mater (Sony). Im Jahre 2008 ist seine erste Solo-Aufnahme mit Dvořáks »Biblischen Liedern« (BBC) entstanden.

Zdeněk Plech widmet sich auch dem Musical, für seine Leistung in der Prager Produktion von »Cats« wurde er für den »Thalia-Preis« 2005 nominiert. Zudem ist er selbst Komponist der Musicals »Der verschwenderische Sohn« und »Der Prediger«. Plech wurde mit dem Preis der Commerzbank für die beste Bühnenleistung am Nationaltheater Prag im Jahre 2005 ausgezeichnet.