Peter Kálmán

Der ungarische Bassbariton Peter Kálmán wird durch seine einnehmende Charakterdarstellung, besonders im Opera-buffa-Repertoire, immer gefragter. Zuletzt sang er die Titelpartie in »Le nozze di Figaro« an der Angers Nantes Opéra sowie Oroveso (»Norma«) in Zürich, Monte-Carlo, Paris und beim »Edinburgh Festival«. Als Nick Shadow (»The Rake’s Progress«) und mit der Titelpartie in »Gianni Schicchi« kehrte er nach Budapest zurück. Zudem interpretierte er Cadmus/Somnus in einer konzertanten Aufführung von »Semele« bei den »Salzburger Pfingstfestspielen« unter der musikalischen Leitung von Diego Fasolis sowie Bartolo (»Le nozze di Figaro«) an der Vlaamse Opera unter dem Dirigat von Paul McCreesh und am Theater an der Wien unter der Leitung von Marc Minkowski. Kálmán debütierte als Alberich (»Der Ring des Nibelungen«) mit dem Hungarian Radio Symphony Orchestra unter Iván Fischer.

Weitere Opernengagements umfassten Auftritte als Nick Shadow, Don Alfonso (»Così fan tutte«), Dulcamara (»L’elisir d’amore«) und mit der Titelpartie in »Don Pasquale« an der Ungarischen Staatsoper Budapest, als Boland (»Fierrabras«) bei den »Salzburger Festspielen«, als Leporello (»Don Giovanni«) an der Scottish Opera, als Elmiro (Rossinis »Otello«) am Théâtre des Champs-Élysées und bei den »Salzburger Pfingstfestspielen« unter der musikalischen Leitung von Jean-Christophe Spinosi, als Bartolo am Theater an der Wien unter dem Dirigat von Nikolaus Harnoncourt sowie als Seneca (»L’incoronazione di Poppea«) an der Angers Nantes Opéra.

Kommende Engagements führen ihn als Mustafa in Rossinis »L’italiana in Algeri« an der Seite von Cecilia Bartoli zu den »Salzburger Pfingstfestspielen«, als Don Bartolo in »Der Barbier von Sevilla« ans Théâtre des Champs-Élysées sowie als Alberich zu den »Budapest Wagner Days 2017«.