William Youn

Als einen »echten Poeten« mit »bravouröser Anschlagstechnik« rühmt die Presse den 1982 geborenen koreanischen Pianisten William Youn, der aus der Talentschmiede von Karl-Heinz Kämmerling stammt. Zu William Youns Projekten gehören Konzerte in Häusern von Weltrang und Festivalauftritte von Berlin über Seoul bis New York. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Youn mit Nils Mönkemeyer, David Orlowsky, Veronika Eberle, Sunhae Im, Nicola Benedetti, Ye-Eun Choi und dem Kuss Quartett. Vermehrt tritt Youn auch am Hammerflügel auf, wie beim »Festival Mitte Europa« oder dem »Mozartfest Würzburg«. Zudem wirkt William Youn bei Rundfunkproduktionen der Sender der ARD mit, international bei KBS Korea, in den USA bei Boston’s National Public Radio und beim Tschechischen Rundfunk.

Seine Ausbildung begann der Kosmopolit Youn in Korea, mit 13 Jahren ging er in die USA ans New England Conservatory in Boston, bevor er mit 18 erneut den Kontinent wechselte und an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ging. William Youn ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe (»Cleveland International Piano Competition«, »Concorso Internazionale Alessandro Casagrande«, »Shanghai Piano Competition«, »Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni«, »Concours Reine Elisabeth«). 2011 wurde er in seiner Wahlheimat München mit dem »Bayerischen Kunstförderpreis« geehrt. Seit 2012 engagiert sich Youn auch im Stiftungsrat der Wilhelm-Kempff-Kulturstiftung.

Nach CD-Veröffentlichungen für Sony Korea und ARS Produktion erschien 2013 die erste CD einer Reihe mit Mozarts Klavierwerken bei OehmsClassics – hoch gelobt in den Medien und mit dem »Supersonic Award« des luxemburgischen Musikmagazins »Pizzicato« ausgezeichnet.