Zarina Abaeva

Zarina Abaeva erhielt ihre musikalische Ausbildung am Vladikavkaz College of Arts, wo sie 2006 bei Nelly Khestanova ihren Abschluss machte, und graduierte 2011 an der Gesangsfakultät des Gnessin-Instituts Moskau. Seit 2012 ist sie Ensemblemitglied an der Oper Perm.

Ihr Repertoire umfasst Partien wie Tatjana (»Eugen Onegin«), Maria (»Mazeppa«), Agnès Sorel (»Die Jungfrau von Orléans«), Micaëla (»Carmen«), Mimì (»La bohème«), Katja (»Die Passagierin«), Blanche (»Dialogues des Carmélites«) sowie die Titelpartien in »Jolanthe«, »Madama Butterfly«, »Suor Angelica« und »Aida«.

Für ihre Interpretation der Antonia in Offenbachs »Les contes d’Hoffmann« wurde sie 2016 für die russische Auszeichnung »Goldene Maske« nominiert. Sie ist Preisträgerin der »All-Russian Nadezhda Obukhova Young Opera Singers’ Competition« von 2011 und erreichte bei der »Minsk International Christmas Singing Competition« 2016 den dritten Platz.