James Baillieu

James Baillieu ist einer der führenden Lied- und Kammermusikpianisten seiner Generation. Er gibt weltweit Recitals und arbeitet mit Sängern und Instrumentalisten wie Benjamin Appl, Jamie Barton, Ian Bostridge, Allan Clayton, Annette Dasch, Lise Davidsen, Dame Kiri te Kanawa, Adam Walker und Pretty Yende zusammen. Als Solist ist er u. a. mit dem Ulster Orchestra, English Chamber Orchestra und der Wiener Kammersymphonie aufgetreten. Dabei ist er regelmäßig in den großen Musikzentren der Welt zu Gast, darunter die Carnegie Hall, Wigmore Hall, das Concertgebouw Amsterdam der Wiener Musikverein und Festivals wie in Aix-en-Provence, Verbier, Schleswig-Holstein, Edinburgh, Aldeburgh und Brighton. Als innovativer Programmplaner hat er für viele Lied- und Kammermusikfestivals kuratiert, so für das »Brighton Festival«, die Wigmore Hall, BBC Radio 3, das »Verbier Festival«, »Bath International Festival«und die Perth Concert Hall.

In der Saison 2020/21 sind u. a. Auftritte in der Metropolitan Opera, Wigmore Hall, Carnegie Hall, am Cleveland Institute of Music, der Hamarikyu Asahi Hall in Tokyo, beim »Heidelberger Frühling«und im Concertgebouw Amsterdam geplant.

James Baillieus Diskografie umfasst das Album »Heimat«mit Benjamin Appl (Sony Classical), die gesamten Werke von Carl Philipp Emanuel Bach für Violine und Klavier mit Tamsin Waley-Cohen (Signum Records) sowie Aufnahmen bei den Labels Chandos, Opus Arte, Champs Hill, Rubicon und Delphian Records.

Baillieu ist Professor an der Royal Academy of Music, Dozent beim Jette Parker Young Artist Program am Royal Opera House und bei der Samling Foundation und leitet den Liedbereich beim Atelier Lyrique der Verbier Festival Academy. Als internationaler Tutor für Liedbegleitung unterrichtet er am Royal Northern College of Music und gibt Meisterkurse beim »Aldeburgh Festival«, Cleveland Institute of Music, Metropolitan Opera Lindemann Young Artist Development Program, bei der Vancouver Academy of Music sowie an der University of Waikatoin Neuseeland.