Ivo Kahánek

Als Musiker von besonderer emotionaler Kraft, Tiefe und Ausdrucksstärke hat sich Ivo Kahánek zu einem der aufregendsten Pianisten seiner Generation und dem besten tschechischen zeitgenössischen Pianisten entwickelt. Er widmet sich besonders dem romantischen Repertoire und ist Spezialist für tschechische Klaviermusik.

Kahánek gewann 2004 den internationalen Musikwettbewerb »Prager Frühling« und wurde bei weiteren Klavierwettbewerben ausgezeichnet, darunter die »Maria Canals Competition« in Barcelona, der »Vendôme Prize« in Wien, der »Stiftung Tomassoni Wettbewerb« in Köln, die »Fryderyk Chopin International Piano Competition« in Marienbad und »Concertino Praga«.

Nach seinen erfolgreichen Debüts beim »Beethovenfest Bonn« und dem Festival »Prager Frühling« spielte er 2007 bei den »BBC Proms« mit dem BBC Symphony Orchestra unter Jiří Bělohlávek in der Royal Albert Hall in London. Das Konzert wurde live von BBC Radio 3, BBC Television und dem tschechischen Radiosender Vltava übertragen und wird inzwischen von der Deutschen Grammophon als Download angeboten. Ivo Kahánek wurde 2014 von Sir Simon Rattle eingeladen, zwei Konzerte mit den Berliner Philharmonikern zu spielen, die von Kritik und Publikum enthusiastisch aufgenommen wurden. Kahánek tritt regelmäßig mit dem Czech Philharmonic Orchestra auf und spielte u. a. mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra Glasgow, WDR Sinfonieorchester Köln, Prague Symphony Orchestra und dem Brno Philharmonic. Dabei arbeitete er mit Künstlern wie den Dirigenten Pinchas Steinberg, Vladimir Ashkenazy, Andrey Boreyko, Jakub Hrůša, Zdeněk Mácal und Tomáš Netopil, dem Geiger Daniel Hope, der Cellistin Alissa Weilerstein, dem Pavel Haas Quartet und dem Tetzlaff Quartett.

Bisher veröffentlichte Ivo Kahánek neun CDs exklusiv beim Label Supraphon u. a. mit Werken von Janáček, Martinů, Klein, Kabeláč, Françaix und Ibert. Darüber hinaus arbeitet er regelmäßig mit den tschechischen Radio- und TV-Sendern zusammen. Seine letzte Solo-Aufnahme war den Werken Frédéric Chopins gewidmet. Mit der Sopranistin Martina Janková nahm er Lieder von Bohuslav Martinů für Supraphon auf.

Ivo Kahánek studierte am Janáček Conservatoire in Ostrava, der Academy of Performing Arts in Prag und der Guildhall School of Music and Drama in London. Meisterkurse bei Karl-Heinz Kämmerling, Christian Zacharias, Alicia de Larocha, Imogen Cooper und Peter Frankl vervollständigten seine Ausbildung.