Montag
08
Nov
2010

Goldene Stimme, weiße Haut

Salif Keïta

Salif Keïta singt und schreibt afrikanische Popmusik. Das ist zunächst noch kein Alleinstellungsmerkmal. Besonders macht den Sänger mit der  

»goldenen Stimme Afrikas" einerseits seine Herkunft als direkter Abkömmling des Gründers des Malireiches, Kriegerkönig Sundiata Keïta, und andererseits sein Stand als »schwarzer« Albino. In einem Kulturkreis, in dem ein Albino oft als Zeichen drohenden Unglücks gesehen wird, war Keïta von Kind auf ein Außenseiter. Nur aufgrund der sozialen Stellung seiner Eltern konnte er eine Ausbildung als Lehrer beginnen. Der Berufsausübung stand allerdings eine Sehschwäche entgegen. So wurde er Sänger und vollzog damit einen radikalen Bruch mit der Tradition: Eigentlich war es ihm nicht gestattet, in der Öffentlichkeit zu singen. Das durften allein die Griots, die Musikerkaste, die mit ihren Liedern seit Jahrhunderten die Geschichten Westafrikas von Generation zu Generation weitertragen. »Meine Familie reagierte mit völliger Ablehnung und tat fortan so, als wenn ich nie existiert hätte«, erinnert sich Salif Keïta. Er ging in die Hauptstadt und sang für seinen Lebensunterhalt in Straßen und Bars. Nachts schlief er unter freiem Himmel auf öffentlichen Marktplätzen. Seinen Optimismus und seinen Kampfgeist hat der Musiker aber nie verloren: »Afrika steht auch für Lebensfreude, Optimismus, Schönheit, Eleganz, Anmut, Poesie, Sanftheit, die Sonne und die Natur. Lasst uns froh sein, dass wir Kinder Afrikas sind, und lasst uns für unsere Zufriedenheit kämpfen.«
Salif Keïta gilt heute als bedeutendster musikalischer Botschafter des westafrikanischen Staates Mali. Seit Beginn seiner internationalen Karriere in den 1970er-Jahren verbindet Keïta traditionelle westafrikanische Musikstile mit Einflüssen, die aus Europa und aus Amerika stammen. Heute gilt er vor allem als ein musikalischer Pfadfinder, dessen Offenheit gegenüber Kulturen anderer afrikanischer Länder und anderer Kontinente beispielhaft ist. Wenn uns heute Klänge aus Afrika längst nicht mehr fremd erscheinen, dann ist das auch der Verdienst von Salif Keïta.


Do 11.11.2010, 20.00 Uhr
Salif Keïta & Band
La différence

Einzelpreise in Euro:
39,00 / 35,00 / 29,00 / 24,00 / 14,00
zzgl. 10% Service- und 1,50 Euro Systemgebühr
RWE-Jugendrabatt 12,50 Euro

Infos & Tickets:
T 0231 - 22 696 - 200
F 0231 - 22 696 - 222
ticket@konzerthaus-dortmund.de
www.konzerthaus-dortmund.de