Montag
01
Dez
2014

Thomas Hengelbrock erkrankt – Olof Boman springt bei h-Moll-Messe ein

Schon das Freiburger Konzert des Balthasar-Neumann-Chores und des Balthasar-Neumann-Ensembles am 28. November konnte wegen einer akuten Grippeerkrankung leider nicht von Thomas Hengelbrock geleitet werden. Für ihn springt nun auch bei der morgigen Aufführung von Bachs h-moll-Messe im KONZERTHAUS DORTMUND kurzfristig der schwedische Dirigent Olof Boman ein.

 

Olof Boman ragt aus der Reihe der international erfolgreichen Nachwuchsdirigenten für Vokalmusik heraus. Seine Leidenschaft für historische Aufführungspraxis führte zu Projekten mit führenden Barockensembles, darunter die Akademie für Alte Musik Berlin und den Barokksolistene mit Bjarte Eike, und Chören wie dem Schwedischen Radiochor, dem Eric Ericsson Kammerchor, dem RIAS Kammerchor, dem Vocalconsort Berlin und dem Vokalensemble des Dänischen Rundfunks.