• Universitätschor Dortmund © bahoophotography
    Universitätschor Dortmund © bahoophotography
  • Sinfonisches Blasorchester der TU Dortmund © Benedikt Sendlinger
    Sinfonisches Blasorchester der TU Dortmund © Benedikt Sendlinger
  • Sinfonisches Blasorchester der TU Dortmund © Martina Hengesbach
    Sinfonisches Blasorchester der TU Dortmund © Martina Hengesbach
»O Fortuna!« – dieser Anruf der Schicksalsgöttin eröffnet die große Kantate »Carmina Burana« von Carl Orff, eines der erfolgreichsten Chorwerke der Musikgeschichte. Die Vielfalt der lebendigen Musik, für die Orff Texte aus mittelalterlichen Handschriften nutzte, fasziniert das Publikum bis heute. Gemeinsam mit dem Sinfonischen Blasorchester der TU Dortmund präsentiert der Universitätschor zudem eindrucksvolle »schicksalhafte« Kompositionen der Filmmusik-Legenden John Williams und Ennio Morricone sowie des belgischen Blasorchesterspezialisten Kevin Houben. Die Leitung haben Heinke Kirzinger und Constantin Hesselmann.
  • Mitwirkende
    • Mitwirkende
    • Sooyeon Lee Sopran
    • Matthias Koziorowski Tenor
    • Rafael Bruck Bariton
    • Opernkinderchor der Chorakademie
    • Elisabeth Strake Einstudierung
    • Universitätschor der TU Dortmund
    • Heinke Kirzinger Dirigentin
    • Sinfonisches Blasorchester der TU Dortmund
    • Constantin Hesselmann Dirigent
  • Programm
    • Programm
    • Carl Orff »Carmina Burana« Cantiones profanae für Sopran, Tenor, Bariton, Chor und Orchester
    • Kevin Houben »Atropos«
    • John Williams ›Dry your tears, Africa‹ aus Filmmusik zu »Amistad«
    • John Williams ›Hymn to the fallen‹ aus Filmmusik zu »Saving Private Ryan«
    • Ennio Morricone »Moment for Morricone« (Musik aus den Filmen »Spiel mir das Lied vom Tod« und »Zwei glorreiche Halunken«)

Veranstalter: Förderverein Universitätschor Dortmund, Taubenstraße 22, 58339 Breckerfeld

Rund um Ihren Konzertbesuch

Gastronomie

Das Restaurant Stravinski im Konzerthaus bewirtet Sie vor oder nach dem Konzert sowie in den Konzertpausen. Reservieren Sie Ihre Pausengetränke schon vorab an einer der Theken.

Service

  • Wo Sie uns finden

    Das Konzerthaus Dortmund liegt zentral in der Dortmunder Innenstadt.
    Konzerthaus Dortmund
    Brückstr. 21
    44135 Dortmund

    Der Haupteingang befindet sich in einer Fußgängerzone. Eine Direktvorfahrt mit dem Auto ist hier nicht möglich.

  • Anreise und Parken

    Das Konzerthaus Dortmund ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit Konzerttickets, die einen Hinweis auf das DSW21-Kombiticket enthalten, ist die Nutzung aller VRR-Verkehrsmittel zur An- und Abreise kostenlos (nähere Informationen zum DSW21-Kombiticket erhalten Sie hier).
    In unmittelbarer Nähe stehen Ihnen außerdem drei Parkhäuser zur Verfügung. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten und -konditionen finden Sie hier.

  • Barrierefreiheit

    Das Konzerthaus Dortmund ist als barrierefreier Raum zertifiziert: Es verfügt über ebenerdige Zugänge; Foyer, Parkett sowie 1. und 2. Balkon sind über Aufzüge zu erreichen. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Für Nutzer von Hörhilfen steht eine Induktionsschleife zur Verfügung.
    Wenn Ihr Besuch mit besonderen Anforderungen verbunden ist, rufen Sie uns bitte unter T 0231 - 22 696 200 an. Unser kostenloser Begleitservice ist bestrebt, Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen. Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit unseres Hauses finden Sie hier.

  • Garderobe

    An der Garderobe im Foyer nimmt man gerne Ihre Mäntel und Rucksäcke, aber auch große Musikinstrumente oder Regenschirme entgegen. Die Garderobengebühr beträgt 1,50 €.

  • Einlass

    Das Eingangsfoyer und die Tages- / Abendkasse öffnen jeweils 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. (Bei Fremdveranstaltungen können abweichende Regelungen gelten.)
    Ihren Sitzplatz im Saal können Sie frühestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einnehmen. Sollten Sie einmal zu spät kommen, wird unser Foyerpersonal Sie an einer geeigneten Stelle im Programm in den Saal einlassen, um Störungen der laufenden Veranstaltungen so weit wie möglich zu vermeiden.

  • Bild- und Tonaufnahmen

    Natürlich dürfen Sie während Ihres Besuchs im Konzerthaus Dortmund für Ihren privaten Gebrauch Bild- und Tonaufnahmen machen. Wir bitten aber um Verständnis, dass während der Veranstaltungen aus urheberrechtlichen Gründen die Benutzung von Geräten zur Bild- oder Tonaufzeichnung nicht gestattet ist.

Lust auf eine Zugabe? Unsere Empfehlungen.

  • Konzerthaus Dortmund

    Britten War Requiem – Teodor Currentzis

    Chorkonzert

    Do 13.06.2024 20.00 Uhr

Treffen Sie Ihre Auswahl, um sich auf die Warteliste zu setzen