• Foto: Georg Lukas
  • Foto: Christoph Köstlin
  • Foto: Christoph Köstlin
Die Musik von Frédéric Chopin hat im Repertoire des polnisch-kanadischen Pianisten Jan Lisiecki einen besonderen Stellenwert. So präsentierte er beim Klavier-Festival Ruhr 2022 nicht nur an zwei Abenden mit dem Chamber Orchestra of Europe alle Beethoven-Klavierkonzert, sondern verzauberte sein Publikum auch mit »Poems of the Night« – ein Rezital-Abend, bei dem er Chopins Etüden in einer reizvollen Kombination mit einer Auswahl der Nocturnes präsentierte.

Wenn er nun – jung wie er ist – bereits zum 15. Mal zum Klavier-Festival Ruhr zurückkehrt, dann steht ein ganz besonderes Juwel auf dem Programm: Gemeinsam mit dem Kammerorchester Basel präsentiert er Chopins wunderbares 2. Klavierkonzert, mit dessen Aufnahme er 2010 zum 200. Geburtstag des Komponisten als 15-jähriger Pianist überraschte. Im Klavier-Festival Ruhr Podcast »AnTasten« erzählte er von seiner besonderen Liebe zu Chopins Musik. Zwar spreche er Polnisch, kenne auch die Kultur und die Geschichte des Landes, beeinflusst habe ihn jedoch vor allem sein Leben in Kanada, und durch seine eigene polnische Familie sehe er sich selbst nicht besonders prädestiniert, jene Musik zu interpretieren. Und so fand er zu Chopin seinen ganz persönlichen Zugang – leicht und fein und mit einer Brillanz, die die Schönheit der Musik umso mehr zum Leuchten bringt. 

  • Mitwirkende
    • Mitwirkende
    • Kammerorchester Basel
    • Jan Lisiecki Klavier
  • Programm
    • Programm
    • Gabriel Fauré Pavane fis-moll op. 50
    • Maurice Ravel »Le Tombeau de Couperin« (»Das Grabmal von Couperin«)
    • Frédéric Chopin Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-moll op. 21

Veranstalter: Klavier-Festival Ruhr, Brunnenstraße 8, 45128 Essen

Rund um Ihren Konzertbesuch

Gastronomie

Das Restaurant Stravinski im Konzerthaus bewirtet Sie vor oder nach dem Konzert sowie in den Konzertpausen. Reservieren Sie Ihre Pausengetränke schon vorab an einer der Theken.

Service

  • Wo Sie uns finden

    Das Konzerthaus Dortmund liegt zentral in der Dortmunder Innenstadt.
    Konzerthaus Dortmund
    Brückstr. 21
    44135 Dortmund

    Der Haupteingang befindet sich in einer Fußgängerzone. Eine Direktvorfahrt mit dem Auto ist hier nicht möglich.

  • Anreise und Parken

    Das Konzerthaus Dortmund ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit Konzerttickets, die einen Hinweis auf das DSW21-Kombiticket enthalten, ist die Nutzung aller VRR-Verkehrsmittel zur An- und Abreise kostenlos (nähere Informationen zum DSW21-Kombiticket erhalten Sie hier).
    In unmittelbarer Nähe stehen Ihnen außerdem drei Parkhäuser zur Verfügung. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten und -konditionen finden Sie hier.

  • Barrierefreiheit

    Das Konzerthaus Dortmund ist als barrierefreier Raum zertifiziert: Es verfügt über ebenerdige Zugänge; Foyer, Parkett sowie 1. und 2. Balkon sind über Aufzüge zu erreichen. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Für Nutzer von Hörhilfen steht eine Induktionsschleife zur Verfügung.
    Wenn Ihr Besuch mit besonderen Anforderungen verbunden ist, rufen Sie uns bitte unter T 0231 - 22 696 200 an. Unser kostenloser Begleitservice ist bestrebt, Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen. Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit unseres Hauses finden Sie hier.

  • Garderobe

    An der Garderobe im Foyer nimmt man gerne Ihre Mäntel und Rucksäcke, aber auch große Musikinstrumente oder Regenschirme entgegen. Die Garderobengebühr beträgt 1,50 €.

  • Einlass

    Das Eingangsfoyer und die Tages- / Abendkasse öffnen jeweils 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Ihren Sitzplatz im Saal können Sie frühestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einnehmen. Sollten Sie einmal zu spät kommen, wird unser Foyerpersonal Sie an einer geeigneten Stelle im Programm in den Saal einlassen, um Störungen der laufenden Veranstaltungen so weit wie möglich zu vermeiden.

  • Coronamaßnahmen

    Damit Sie gesund und sicher in den Genuss unserer Konzerte kommen können, passen wir unser Schutzkonzept stets den aktuellen Gegebenheiten an und stimmen uns eng mit den lokalen Behörden ab. Die jeweils geltenden Corona-Schutzbestimmungen finden Sie hier.

  • Bild- und Tonaufnahmen

    Natürlich dürfen Sie während Ihres Besuchs im Konzerthaus Dortmund für Ihren privaten Gebrauch Bild- und Tonaufnahmen machen. Wir bitten aber um Verständnis, dass während der Veranstaltungen aus urheberrechtlichen Gründen die Benutzung von Geräten zur Bild- oder Tonaufzeichnung nicht gestattet ist.

Lust auf eine Zugabe? Unsere Empfehlungen.

  • Konzerthaus Dortmund

    Mirga Gražinytė-Tyla & Daniil Trifonov

    Orchesterkonzert

    Sa 28.01.2023 20.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Happy Hour – Klassik um Sieben

    Orchesterkonzert

    Do 02.02.2023 19.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Sofia Gubaidulina: Große Sinfonik

    Orchesterkonzert

    So 05.02.2023 18.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Augustin Hadelich – Sibelius Violinkonzert

    Orchesterkonzert

    Sa 18.02.2023 20.00 Uhr

Treffen Sie Ihre Auswahl, um sich auf die Warteliste zu setzen