• Foto: Nadia Rosenberg
  • Verdis »beste Oper«
  • Verdis »beste Oper«
  • Foto: Caroline de Bon
  • Foto: Anton Zavjyalov
Ob Musikdrama oder dramatische Totenmesse – worauf man sich gefasst machen darf, wenn der in Dortmund vielfach gefeierte Dirigent am Pult seiner MusicAeterna-Ensembles steht, steht fest: Der energiegeladene Maestro, der vor seinen meist im Stehen spielenden Musikern wahre Tänze vollführt und sie dabei immer wieder zu ganz besonderen musikalischen Momenten anspornt, ist ein Meister der Neuentdeckung altbekannter Partituren. Wenn er mit einem 80-100 Personen starken Chor, seinem Orchester und hochkarätigem Solistenensemble diese monumentale Komposition erarbeitet, meint man, sie würde das allererste Mal erklingen.

Die ursprünglich geplante Aufführung von Wagners »Tristan und Isolde« kann bedauerlicherweise wegen des nicht mehr vollständig zur Verfügung stehenden Sängercasts nicht wie geplant stattfinden. In intensiven Gesprächen mit Teodor Currentzis sind wir angesichts der aktuellen Situation in der Ukraine zu der Überzeugung gelangt, keine andere Oper, sondern ein zur Situation passenderes Stück auszuwählen. »Das Verdi-Requiem ist ein herausragendes Werk, das in der aktuellen Lage auch als Statement verstanden werden darf«, so Intendant Raphael von Hoensbroech.

  • Mitwirkende
    • Mitwirkende
    • Zarina Abaeva Sopran
    • Eve-Maud Hubeaux Mezzosopran
    • Andreas Schager Tenor
    • Matthias Goerne Bariton
    • MusicAeterna
    • Teodor Currentzis Dirigent
  • Werke
    • Programm
    • Giuseppe Verdi »Messa da Requiem« für Soli, Chor und Orchester
  • Weitere Infos
    • Weitere Infos
    • Einführung 19.00 Uhr
    • Expresseinführung 19.40 Uhr
    • Referent Alexander Gurdon
    • Voraussichtliches Veranstaltungsende 21.40 Uhr

Veranstalter: Konzerthaus Dortmund

Rund um Ihren Konzertbesuch

Einführung

Komponistenfoyer (2. Etage)

Unsere Musikexpertinnen und -experten stimmen Sie eine Stunde vor Konzertbeginn mit Informationen und Anekdoten rund um die Werke und Komponisten auf den Abend ein.

Expresseinführung

Komponistenfoyer (2. Etage)

20 Minuten vor Konzertbeginn fassen die Einführungsreferent*innen in aller Kürze zusammen, was man über das Konzertprogramm des Abends unbedingt wissen sollte. 

Gastronomie

Das Restaurant Stravinski im Konzerthaus bewirtet Sie vor oder nach dem Konzert sowie in den Konzertpausen. Reservieren Sie Ihre Pausengetränke schon vorab an einer der Theken.

Service

  • Wo Sie uns finden

    Das Konzerthaus Dortmund liegt zentral in der Dortmunder Innenstadt.
    Konzerthaus Dortmund
    Brückstr. 21
    44135 Dortmund

    Der Haupteingang befindet sich in einer Fußgängerzone. Eine Direktvorfahrt mit dem Auto ist hier nicht möglich.

  • Anreise und Parken

    Das Konzerthaus Dortmund ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit Konzerttickets, die einen Hinweis auf das DSW21-Kombiticket enthalten, ist die Nutzung aller VRR-Verkehrsmittel zur An- und Abreise kostenlos (nähere Informationen zum DSW21-Kombiticket erhalten Sie hier).
    In unmittelbarer Nähe stehen Ihnen außerdem drei Parkhäuser zur Verfügung. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten und -konditionen finden Sie hier.
    Weihnachtsmarkt
    Vom 17.11. bis 30.12.2022 findet in der Dortmunder Innenstadt wieder der Weihnachtsmarkt statt. Es ist in dieser Zeit mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und hoher Auslastung der Parkhäuser zu rechnen. Bitte reisen Sie nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

  • Barrierefreiheit

    Das Konzerthaus Dortmund ist als barrierefreier Raum zertifiziert: Es verfügt über ebenerdige Zugänge; Foyer, Parkett sowie 1. und 2. Balkon sind über Aufzüge zu erreichen. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Für Nutzer von Hörhilfen steht eine Induktionsschleife zur Verfügung.
    Wenn Ihr Besuch mit besonderen Anforderungen verbunden ist, rufen Sie uns bitte unter T 0231 - 22 696 200 an. Unser kostenloser Begleitservice ist bestrebt, Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen. Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit unseres Hauses finden Sie hier.

  • Garderobe

    An der Garderobe im Foyer nimmt man gerne Ihre Mäntel und Rucksäcke, aber auch große Musikinstrumente oder Regenschirme entgegen. Die Garderobengebühr beträgt 1,50 €.

  • Einlass

    Das Eingangsfoyer und die Tages- / Abendkasse öffnen jeweils 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Ihren Sitzplatz im Saal können Sie frühestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einnehmen. Sollten Sie einmal zu spät kommen, wird unser Foyerpersonal Sie an einer geeigneten Stelle im Programm in den Saal einlassen, um Störungen der laufenden Veranstaltungen so weit wie möglich zu vermeiden.

  • Coronamaßnahmen

    Damit Sie gesund und sicher in den Genuss unserer Konzerte kommen können, passen wir unser Schutzkonzept stets den aktuellen Gegebenheiten an und stimmen uns eng mit den lokalen Behörden ab. Die jeweils geltenden Corona-Schutzbestimmungen finden Sie hier.

  • Bild- und Tonaufnahmen

    Natürlich dürfen Sie während Ihres Besuchs im Konzerthaus Dortmund für Ihren privaten Gebrauch Bild- und Tonaufnahmen machen. Wir bitten aber um Verständnis, dass während der Veranstaltungen aus urheberrechtlichen Gründen die Benutzung von Geräten zur Bild- oder Tonaufzeichnung nicht gestattet ist.

Lust auf eine Zugabe? Unsere Empfehlungen.

  • Konzerthaus Dortmund

    Händel Der Messias – Ton Koopman

    Chorkonzert

    Mo 12.12.2022 20.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Raphaël Pichon – Bach & Mendelssohn

    Chorkonzert

    So 15.01.2023 18.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Chorwerk Ruhr – Sonnengesang

    Chorkonzert

    Sa 04.02.2023 20.00 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Matthäus-Passion am Gründonnerstag

    Chorkonzert

    Do 06.04.2023 19.00 Uhr

Treffen Sie Ihre Auswahl, um sich auf die Warteliste zu setzen