​Die Welt der klassischen Musik kann ein Schlachtfeld sein. Es waren oft regelrechte Kriege, die Komponisten und ihre Anhänger gegeneinander führten, auch wenn sie nicht mit Waffen, sondern mit Tönen und Worten im Konzertsaal oder in der Oper ausgefochten wurden, vom Publikum und von der Presse kommentiert und angeheizt. Von heute aus gesehen scheint vieles davon müßig zu sein: der Streit um die prima und seconda prattica des Madrigals, die Opern-Kämpfe im Paris des 18. Jahrhunderts oder die Kampagnen, die Robert Schumann und der Musikkritiker Eduard Hanslick gegen Hector Berlioz und Franz Liszt führten. Andererseits haben diese Konflikte den Gang der Musikgeschichte geprägt und verändert – und ja: manchmal auch bereichert –, und in vielen von ihnen spiegeln sich zeitgeschichtliche und politische Ereignisse wider, die weit über bloß ästhetische Konflikte hinausreichen.

Ihre Vorteile als Abonnent

  • Bis zu 30 % Rabatt

  • Vorkaufsrecht für alle Konzerthighlights

  • Planungssicherheit

Konzerte in diesem Abonnement

    • Mo 04.10.2021
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    Claudio Monteverdi und Giovanni Artusi – zwischen Madrigal und Oper

    • Mo 08.11.2021
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    Der »Buffonistenstreit« – zwischen opera seria und opera buffa

    • Mo 06.12.2021
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    »Gluckisten« gegen »Piccinisten« – Eine Opernreform im Schatten der Politik

    • Mo 24.01.2022
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    Der »Romantikerstreit« – Robert Schumann, Hector Berlioz und Franz Liszt

    • Mo 07.03.2022
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    Der »Romantikerstreit« – Robert Schumann, Hector Berlioz und Franz Liszt

    • Mo 25.04.2022
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    »Westler« gegen »Slawophile« – Die nationale Schule in Russland

    • Mo 09.05.2022
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    »Wagnériens« und Impressionisten – das Fin de siècle in Frankreich

    • Mo 20.06.2022
    • 18.30 Uhr

    Workshop - für Erwachsene

    Kopfnoten – Eine kleine Geschichte musikalischer Feindschaften

    Schönberg, Hauer, Stockhausen und Zimmermann – Deutungshoheiten der Moderne

Abo-Preise

  • 44,80

Abo Informationen

  • Infos zum Abokauf

    Unsere Abonnements sind jeweils mit Veröffentlichung der neuen Saison, die immer im August / September beginnt, buchbar. Bei der Buchung und Auswahl eines Abos berät Sie unser Ticketing auch gerne persönlich:

    Konzerthaus Dortmund GmbH
    Ticketing
    Brückstraße 21, 44135 Dortmund
    info@konzerthaus-dortmund.de
    T 0231 – 22 696 200

    Mo – Fr: 10.00 – 18.30 Uhr
    Sa: 11.00 – 15.00 Uhr

  • Vorteile eines Abos

    Mit einem Abonnement sparen Sie bis zu 30 % gegenüber Einzelkarten. Zu Saisonbeginn können Sie Ihre Aboplätze und weitere Tickets für Konzerthaus-Eigenveranstaltungen exklusiv vor dem offiziellen Verkaufsstart kaufen. Das heißt: Sie haben feste Plätze sicher – auch bei Konzerten, die schnell ausverkauft sind – und können Ihre Termine langfristig planen.

  • Ermäßigungen

    Besucher unter 27 Jahren erhalten bei ausgewählten Abonnements zusätzlich 50 % Ermäßigung auf den Abopreis.

  • Verlängerung: Kein Problem

    Ihr Abonnement verlängert sich automatisch um eine Saison, sofern Sie nicht bis zum 31. Mai der jeweiligen Saison kündigen. Natürlich erhalten Sie rechtzeitig vor Ablauf dieser Frist unser neues Saisonprogramm, dem Sie die Veranstaltungen und Preise Ihres Abos in der darauffolgenden Spielzeit entnehmen können.

  • Einmal keine Zeit? Tauschen oder Übertragen

    Sollten Sie zu einem Konzerttermin einmal verhindert sein, haben Sie einmalig die Möglichkeit, eine Veranstaltung aus Ihrem Abo oder Wahlpaket umzutauschen oder Ihr Ticket an andere Personen weiterzugeben.

  • Verlust Ihres Aboausweises

    Wenn Sie Ihren Aboausweis einmal verlieren, stellen wir Ihnen gerne für die einzelnen Veranstaltungen gegen Vorlage Ihres Personalausweises eine Ersatzkarte aus.

  • Konzerthaus Backstage – Angebote für Abonnenten

    Als Abonnent erhalten Sie Zugang zu exklusiven Veranstaltungen, die vertiefte Einsichten in den Konzertbetrieb und die Abläufe hinter den Konzerthaus-Kulissen geben. Die drei Konzerthaus-Backstage-Veranstaltungen der Saison 2022/23 widmen sich der Akustik des Hauses, geben einen Probeneinblick und stellen das umfangreiche Schlagwerk-Instrumentarium unserer »Jungen Wilden« Vivi Vassileva vor.

  • Anfahrt: Gratis zum Konzert im VRR

    Das Konzerthaus Dortmund liegt zentral in der Dortmunder Innenstadt. Es ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit Ihrem Konzertticket ist die Nutzung aller VRR-Verkehrsmittel zur An- und Abreise kostenlos (nähere Informationen zum DSW21-Kombiticket erhalten Sie hier). In unmittelbarer Nähe stehen Ihnen außerdem vier Parkhäuser zur Verfügung. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten und -konditionen finden Sie hier.

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Die vollständigen AGB zum Kauf von Abonnements finden Sie hier.

Weitere Themenschwerpunkte