• Dortmunder Philharmoniker © Jürgen Altmann
    Dortmunder Philharmoniker © Jürgen Altmann
  • Dortmunder Philharmoniker © Anneliese Schürer
    Dortmunder Philharmoniker © Anneliese Schürer
  • © Dr. André Baumeister
    © Dr. André Baumeister
  • © Dr. André Baumeister
    © Dr. André Baumeister
»Es galt nach Norden zu kommen, immer nach Norden« (Friedjof Nansen) Die Arktis ist zum Sinnbild des Klimawandels geworden. Seit jeher war Sie aber auch immer Magnet für Reisende, Forscher, Komponisten und Abenteurer. Eine ferner und fremder Lebensraum, der unserer Lebenswelt kaum fremder sein könnte. Doch trotzdem existieren enge Verbindungen, globale Zusammenhänge, welche die aktuellen Entwicklungen in der Arktis auch zu einem Teil unserer Realität werden lassen. Der Geograph André Baumeister hat diese Welt als Wissenschaftler und Leiter zahlreicher Exkursionen unzählige Male bereist und wird gemeinsam mit dem Orchester eine Zeitreise durch die Entwicklung und Zukunft dieser zerbrechlichen Welt wagen.

Passend zu den Erzählungen, Fotos und Videos von André Baumeister begeben sich die Dortmunder Philharmoniker, gemeinsam mit dem Gitarristen Arturo Castro Nogueras, auf eine musikalische Reise. 

Arturo Castro Nogueras setzt sich seit einigen Jahren persönlich intensiv mit der Natur, dem Klima und den verschiedenen Lebenswelten musikalisch auseinander, unter anderem mit der Antarctica Suite für Gitarre und Orchester von Nigel Westlake, die auch in diesem Konzert zu hören ist. 

Bei den Konzerten für junge Leute steht die neue Art der Begegnung mit klassischer Musik im Vordergrund. Durch die Verknüpfung von Musik mit aktuellen, spannenden und beliebten Themen wird der Konzertbesuch zu einem besonderen Erlebnis. Hierbei ist es völlig egal, ob man einen Bezug zur Klassik hat oder völlig „neu“ in dieser vielseitigen Klangwelt ist. 

  • Mitwirkende
    • Mitwirkende
    • Dortmunder Philharmoniker
    • Olivia Lee-Gundermann Dirigentin
    • Arturo Castro Nogueras Gitarre
    • André Baumeister – FRAM Science & Travel Moderation
  • Programm
    • Programm
    • Arturo Márquez Danzón Nr. 2
    • Nigel Westlake »Antarctica Suite« für Gitarre und Orchester
    • Antonio Vivaldi Presto aus Konzert für Violine und Orchester g-moll RV 315 aus »Le quattro stagioni« (»Die vier Jahreszeiten«) Vier Konzerte für Violine, Streicher und Basso continuo op. 8 Nr. 1 – 4 (»L'estate«)
    • Edvard Grieg ›Anitras Tanz‹ aus »Peer-Gynt«-Suite Nr. 1 op. 46
    • Edvard Grieg »Aus Holbergs Zeit« Suite im alten Stil op. 40
    • Hans Zimmer »Interstellar Suite«
    • John Powell Filmmusik zu »Ice Age 2 – Jetzt taut's«
  • Weitere Infos
    • Weitere Infos
    • Keine Pause
    • Voraussichtliches Veranstaltungsende 20.15 Uhr
    • Hinweis Weitere Tickets unter www.tdo.li/konzerte

Veranstalter: Theater Dortmund, Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund

Rund um Ihren Konzertbesuch

Gastronomie

Das Restaurant Stravinski im Konzerthaus bewirtet Sie vor oder nach dem Konzert sowie in den Konzertpausen. Reservieren Sie Ihre Pausengetränke schon vorab an einer der Theken.

Service

  • Wo Sie uns finden

    Das Konzerthaus Dortmund liegt zentral in der Dortmunder Innenstadt.
    Konzerthaus Dortmund
    Brückstr. 21
    44135 Dortmund

    Der Haupteingang befindet sich in einer Fußgängerzone. Eine Direktvorfahrt mit dem Auto ist hier nicht möglich.

  • Anreise und Parken

    Das Konzerthaus Dortmund ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit Konzerttickets, die einen Hinweis auf das DSW21-Kombiticket enthalten, ist die Nutzung aller VRR-Verkehrsmittel zur An- und Abreise kostenlos (nähere Informationen zum DSW21-Kombiticket erhalten Sie hier).
    In unmittelbarer Nähe stehen Ihnen außerdem drei Parkhäuser zur Verfügung. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten und -konditionen finden Sie hier.

  • Barrierefreiheit

    Das Konzerthaus Dortmund ist als barrierefreier Raum zertifiziert: Es verfügt über ebenerdige Zugänge; Foyer, Parkett sowie 1. und 2. Balkon sind über Aufzüge zu erreichen. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. Für Nutzer von Hörhilfen steht eine Induktionsschleife zur Verfügung.
    Wenn Ihr Besuch mit besonderen Anforderungen verbunden ist, rufen Sie uns bitte unter T 0231 - 22 696 200 an. Unser kostenloser Begleitservice ist bestrebt, Ihnen einen angenehmen Besuch zu ermöglichen. Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit unseres Hauses finden Sie hier.

  • Garderobe

    An der Garderobe im Foyer nimmt man gerne Ihre Mäntel und Rucksäcke, aber auch große Musikinstrumente oder Regenschirme entgegen. Die Garderobengebühr beträgt 1,50 €.

  • Einlass

    Das Eingangsfoyer und die Tages- / Abendkasse öffnen jeweils 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. (Bei Fremdveranstaltungen können abweichende Regelungen gelten.)
    Ihren Sitzplatz im Saal können Sie frühestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einnehmen. Sollten Sie einmal zu spät kommen, wird unser Foyerpersonal Sie an einer geeigneten Stelle im Programm in den Saal einlassen, um Störungen der laufenden Veranstaltungen so weit wie möglich zu vermeiden.

  • Bild- und Tonaufnahmen

    Natürlich dürfen Sie während Ihres Besuchs im Konzerthaus Dortmund für Ihren privaten Gebrauch Bild- und Tonaufnahmen machen. Wir bitten aber um Verständnis, dass während der Veranstaltungen aus urheberrechtlichen Gründen die Benutzung von Geräten zur Bild- oder Tonaufzeichnung nicht gestattet ist.

Lust auf eine Zugabe? Unsere Empfehlungen.

  • Konzerthaus Dortmund

    Ohrenöffner mit Ralph Caspers

    Kinder & Jugend

    Di 19.03.2024 11.30 Uhr

  • Konzerthaus Dortmund

    Ohrenöffner mit Ralph Caspers

    Kinder & Jugend

    Do 06.06.2024 11.30 Uhr

Treffen Sie Ihre Auswahl, um sich auf die Warteliste zu setzen