Große Emotionen

  • Halleluja!

    Ton Koopman dirigiert Händels »Messias«

    Mo 12.12.2022

  • Andrè Schuen singt Schumann

    »Liederkreis« und »Dichterliebe«

    Do 19.01.2023

  • Teuflisches für die Geige

    Joshua Bell spielt Paganini und Tartini

    So 22.01.2023

  • Sonnengesang

    Sofia Gubaidulinas Schlüsselwerk mit dem Chorwerk Ruhr

    Sa 04.02.2023

    Starke Frauen

    • Mozart Klavierkonzerte

      mit Mitsuko Uchida und dem MCO

      Mi 25.01.2023

    • »Junge Wilde« Pianistin

      Isata Kanneh-Mason mit dem Maxwell String Quartet

      Di 31.01.2023

    • Lady Blackbird

      Neuer Stern am Jazzhimmel

      Fr 24.02.2023

    • Werke von Bach bis Berg

      mit Veronika Eberle, Barbara Hannigan & dem LSO

      Sa 04.03.2023

    • Mehr als »Jungle Drum«

      Emilíana Torrini und The Colorist Orchestra

      Do 16.03.2023

      Tastenkünstler

      • 6 Klavierkonzerte Bachs an einem Abend

        Sir András Schiff & Cappella Andrea Barca

        Do 15.12.2022

      • Neo-Klassik zwischen Melancholie und Hoffnung

        Pianist Joep Beving im Pop-Abo

        Fr 16.12.2022

      • Klaviervirtuose Arcadi Volodos

        spielt Repertoire-Raritäten

        Fr 20.01.2023

      • Am Rande des Lichts

        Inszeniertes Konzert: Komponistinnen gestern und heute

        Fr 27.01.2023

      • Daniil Trifonov

        spielt Beethoven Klavierkonzert Nr. 1

        Sa 28.01.2023

        24 Ouvertürchen

        Jeden Tag mit Musik starten – das ist nicht nur im Advent eine gute Idee. Seit 2002 sorgt das Konzerthaus Dortmund für musikalische Erlebnisse. In 20 Jahren war da auch das ein oder andere »Ouvertürchen« dabei, von der Eröffnung des Hauses mit Kent Nagano bis zum Ukraine-Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter. Jeden Tag öffnen wir hier nun ein Türchen zu einer anderen Ouvertüre, erklären, in welchem Konzert sie zuerst / zuletzt oder besonders prominent erklungen ist und laden Sie ein, mit uns in Erinnerungen zu schwelgen.

        Zu den Ouvertürchen

        • Freiheitsliebend

          Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla setzt in ihrer beruflichen Laufbahn bewusst auf Entschleunigung und künstlerische Freiheit. Mit dem Pianisten Daniil Trifonov verbindet sie ihre mediale Zurückhaltung und Ablehnung jeder Selbstinszenierung.

        • Bescheidenheit und Spiritualität

          Ein zurückhaltendes Klaviergenie spielt Bachs geistvolle Klavierkonzerte

        • Spot an für Komponistinnen

          In der Konzertreihe »Neuland« präsentiert Iñigo Miranda mit dem WDR Sinfonieorchester sein Programm »Am Rande des Lichts«. Zu hören sind Werke von Komponistinnen, denen er mehr Aufmerksamkeit verschaffen will.

        Unser Service

        • Anfahrt und Parken
        • Corona-Schutzkonzept
        • Gastronomie
        • Rund um Ihren Besuch
        • Tickets und Gutscheine
        • Barrierefreiheit

        Unsere Partner

        Unsere Unterstützer